Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail:
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

22.09.2019 - 21:33

 
 

Anzeige

Fußballschule tus Berne 2019

(RB) Die Fußballschule des Turn- und Sportverein Berne e.V. geht vom  vom 07. bis 11. Oktober in die nächste Runde! Auch im kommenden Jahr wird es im „Berner Beu“ wieder zwei Camps auf dem Sportplatz Berne, Berner Allee 64a, für fußballbegeisterte Kinder aus den Jahrgängen 2008-2012 geben.
Alle Nachwuchskicker sind wieder herzlich eingeladen, ihre Begeisterung für das runde Leder auszuleben. Hierfür werden die verschiedenen Trainer des tus BERNE den „Stars von morgen“ abwechslungsreiche Spielformen und Übungen präsentieren, bei denen vor allem der Spaß im Vordergrund steht.
Von 09:30 bis 15:30 Uhr werden die Kinder neben den Trainingseinheiten zusätzlich mit einem ausgewogenen Mittagessen und ausreichend Getränken versorgt. Des Weiteren erhalten sie ein eigenes tus BERNE Trikot.
Weitere Infos und Anmeldung ausschließlich auf www.tusberne.de.

Termine des tus Berne

(RB) Der tus BERNE setzt sein Programm mit Sport und Spaß fort.

Weiter...

 

Ganzkörpersport Bogenschießen

(RB) Seit Bogenschießen 1972 wieder zur olympischen Disziplin wurde, erlebt der Bogensport in Deutschland einen Aufschwung. Es ist ein Sport für die ganze Familie, denn schon Kinder können mit ca. 7 Jahren das Bogenschießen beginnen. Hat man die Grundtechniken erlernt, kann man den Sport bis ins hohe Alter betreiben.

Bogenschießen ist ein Ganzkörpersport. Es kräftigt nicht nur die Rücken- und Schultermuskulatur, sondern wirkt sich durch die aufrechte, gespannte Haltung auch auf Arm- und Beinmuskulatur aus. Der Sport wirkt vorbeugend und auch lindernd bei Rückenproblemen und Verspannungen. Zudem werden Körper und Geist in Einklang gebracht, denn beim Schießen kann man den Alltagsstress hinter sich lassen, seine innere Mitte finden und lernen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Der Bogensport kann ganzjährig ausgeübt werden: Sobald die Sommersaison vorbei ist, wird in der Halle auf 18 Meter geschossen. Die Größe der Zielscheibe variiert je nach Alter und Bogenart. Im Freien wird auf Distanzen von 15-90m geschossen. Hier variiert die Distanz je nach Alter und Disziplin.

Seit April nutzt die Bogenabteilung des Rahlstedter Schützenvereins wieder den Außenplatz am Ende der Theodor-Storm-Straße (Hockeyplatz des RHTC's). Jeden Freitag wird mit dem Recurve- und Compound-Bogen trainiert. Beim Bogenlaufen wird auch die Ausdauer gefördert. Bei schönem Wetter ist es immer ein großer Spaß sich draußen zu bewegen. Jeder Gast ist beim Training freitags ab 18 Uhr gern gesehen und wird in die interessante Technik des Bogenschießens eingewiesen. Eine Altersbegrenzung gibt es dabei nicht. Eine Vorabinformation oder eine Kontaktaufnahme ist natürlich auch über www.svrahlstedt.de jederzeit möglich.

Padel Tennis in Hamburg

Padel Tennis in Hamburg

Seit 2016 gibt es Hamburgs erste Padel Tennis Anlage und erfreut sich weiterhin wachsender Beliebtheit. Die in Norddeutschland noch recht unbekannte Sportart Padel wird oft plakativ als eine Mischung aus Tennis und Squash beschrieben. Sie ist geeignet für Sportler jeden Alters und Geschlechts.

Die 10 x 20 m großen tennisähnlichen Spielfelder mit Glas- und Metallgitterumrandungen, welche in das Rückschlagspiel mit einbezogen werden, befinden sich mittlerweile in nahezu jeder Hotelanlage Spaniens. Denn in Spanien hat Padel dem klassichen Tennissport mit mehr als 3 Mio Spielern und Schätzungen zufolge weit über 10.000 Plätzen längst den Rang abgelaufen.

Dank kurzer Schläger, weicher Tennisbälle und eher intuitiver Technik finden auch Racketsportunerfahrene leicht den Einstieg. Das ausschließliche Spiel im Doppel auf kleinerer Fläche und das Spiel über Bande sorgen von Beginn an für äußerst unterhaltsame Spielsituationen, kurze Dauer zwischen den Ballwechseln und leichte Kommunikation zwischen den Beteiligten. Tenniserfahrene Spieler hingegen fasziniert schnell der Mix aus technischer und taktischer Finesse gepaart mit langen und oft spektakulären Ballwechseln. Der wetterunempfindliche Kunstrasenbelag ermöglicht einen ganzjährigen Spielbetrieb sogar im Winter.

In Hamburg gibt es bisher zwei Outdoor-Plätze mit Flutlicht auf dem Gelände des SC Condor in Farmsen, Berner Heerweg 199. Hier fanden in diesem Jahr eine Reihe beachtlicher Veranstaltungen statt, u. a. die Austragung eines Turniers der national höchsten Kategorie im Juni sowie der Besuch mehrerer international renommierter Padel Profis aus Spanien für Spezialkurse und Trainerausbildungen im April und August.

Inzwischen ist das Angebot für Hamburger Padel Interessierte breit gefächert. Sehr beliebt ist das wöchentliche Open Play am Donnerstagabend ab 18 Uhr, bei dem Padel Novizen und Padel Experten gleichermaßen ohne Voranmeldung den ganzen Abend im ständigen Wechsel „padeln“ können. Aber auch wöchentliches Training für Kinder und Erwachsene und regelmäßige Ligaabende stehen auf dem Programm.

Zwar handelt es sich um eine Vereinsanlage. Jedoch ist eine Mitgliedschaft zum Spielen keineswegs erforderlich, denn die Plätze sind für jedermann frei buchbar. Schläger und Bälle sind vor Ort erhältlich. Eine kurze kostenfreie Einführung gibt es auf Anfrage. (Foto: PadelPals)

Tanzen in geselliger Runde

(RB) Wer gerne in geselliger Runde das Tanzbein schwingen möchte, ist in der Tanzsportabteilung des Farmsener TV herzlich willkommen. Bei den Tanzkreisen, die montags bis donnerstags an verschiedenen Trainingsstätten von Bramfeld bis Rahlstedt angeboten werden, stehen Spaß und Geselligkeit an erster Stelle. Mehr Infos bei Marita Illies, Tel. 60 87 67 37 oder auf unter www.FTV-Tanzen.de.

Freie Plätze in Herzsport-Gruppe

(RB) In der ambulanten Herzsport-Gruppe mit Arzt, die sich mittwochs von 17-18 Uhr in der Halle Thomas-Mann-Straße trifft, gibt es wieder freie Plätze. Sie ist geeignet für Patienten jeden Alters nach einer Herzoperation (als ambulante Reha im Anschluss an die stationäre Reha) oder mit chronischen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, um gemeinsam durch Bewegungs- und Sporttherapie, Stressmanagementtechniken u. v. m. die Folgen der Krankheit zu überwinden und deren Fortschreiten zu verhindern. Herzsport hilft zudem, die Belastungen des Alltags besser zu meistern, steigert das Wohlbefinden und baut Stress ab. Gerade ältere Menschen können ihre Bewegungssicherheit fördern und mit viel Spaß neue soziale Kontakte knüpfen. Weitere Informationen beim tus BERNE unter www.tusberne.de oder unter Tel. 604 42 88 – 0.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz