Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail:
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

21.01.2019 - 09:47

 
 

Anzeige

Veranstaltungen in der Parkresidenz Rahlstedt


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltungen in der Residenz am Wiesenkamp

  •  

     

Mehr...

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltungen im Bürgerhaus in Meiendorf (BiM)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltungen des Kulturkreis Walddörfer

Termine...

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltungen Chattahoochee

Rock, Blues und Country Live-Musik im urigen Ambiente in Meiendorf

Termine...

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltungen Koralle und Club Riff

Jazz-Sessions der Stiftung Koralle in Volksdorf

Termine...

Anzeige

Anzeige

Meiendorf – (Mehr als) 700 bewegte Jahre

(RB)  Am 23.01. um 19 Uhr findet im Kulturzentrum Bürgerhaus in Meiendorf, Saseler Str.21, ein Lichtbildervortrag von Günther Bock in Kooperation mit dem Rahlstedter Kulturverein statt.
Meiendorf wurde in einem bis heute überlieferten Urkundentext erstmalig im Dezember 1318 erwähnt. Der Vortrag von Günther Bock widmet sich den mit dieser Urkunde beginnenden frühesten historisch dokumentierten Jahrhunderten Meiendorfs. Er zeigt, wie sich an Dokumenten die großen Veränderungsprozesse über die Jahrhunderte hinweg verfolgen lassen. Die historischen Quellen eröffnen die Möglichkeit, die Lebensbedingungen der frühen Meiendorfer/innen vor Ort zu erforschen.
Günther Bock wird uns über die Entwicklung der Landwirtschaft, über deren Probleme, aber auch über die Bedeutung der Bauern für die Landbevölkerung und naheliegende Städte im Laufe der Jahrhunderte sehr viel Interessantes zu berichten haben.
Die früheste Vermessungskarte von 1782 zeigt Wege, die heute noch existieren.
Die alte Frachtstraße nach Lübeck verlief noch mitten durch das Dorf (heute: Dassaustraße und Schierhornstieg).
Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.

Klassik im Sasel-Haus

Klassik im Sasel-Haus

Foto: Sasel-Haus /Varian Fry Quartett_c_ Stephan Röhl

(RB) Am 27.01. lädt das Sasel-Haus, Saseler Parkweg 3, um 18 Uhr zu einem Klassikkonzert des Varian Fry Quartett ein. Das Streichquartett besteht aus Mitgliedern der Berliner Philharmoniker. Mehr Informationen gibt es unter www.saselhaus.de .Tickets bei www.adticket.de

VielHarmonie in der Rudolf Steiner Schule

(RB) Am 05.02. lädt das Wandsbeker Sinfonieorchester zu seinem nächsten Konzert um 19 Uhr in die Rudolf Steiner Schule, Rahlstedter Weg 2, ein. Die Besucher erwarten ein bunter Strauß von Harmonien und eine bunte Anzahl an Solisten. Der Schwerpunkt liegt bei der erdigen zweiten Sinfonie von Borodin und beim Violinkonzert von Glasunow, das die junge Ausnahmegeigerin Fanny Fheodoroff interpretiert. Aber dann sind da noch zwei ungehörte Stücke, einmal der Komponistenschreck Arnold Schönberg, der sich hier aber als liebender Romantiker mit einem kleinen Frühwerk zeigt und der Komponist Nicolas Ruegenberg, welcher sich arabischer Melodien angenommen hat und diese mit mitteleuropäischen Harmonien versieht. Drei Solisten aus dem Irak und aus Afghanistan kommen mit ihren typischen Instrumenten zur Geltung. Das sind Ali Shibly mit der Oud, der arabischen Laute, Favad Jamshidi mit der Santur, das arabische Hackbrett und Ahmed Albaker mit der Riq, der kleinen arabischen Trommel. Wolf Tobias Müller führt den Dirigierstab.

Karten im Vorverkauf im VHS-Zentrum Berner Heerweg 183, im Weinshop des EKT Farmsen oder an der Abendkasse. Schüler kostenfrei. Vorbestellungen auch unter Tel.: 428 853 288 oder .

Bella Block

(RB) Am 05.02. liest Doris Gercke um 20:15 Uhr in der Buchhandlung Heymann im Rahlstedt Center aus neuen Geschichten und spricht mit Tobias Gohlis über 30 Jahre Krimi, Frauenbewegung und Politik. Eine Veranstaltung des KulturWerks Rahlstedt. Karten bei Heymann erhältlich.

Lebens(t)räume

(RB) Am 10.02. um 16 Uhr wird das Duo Wolfgang und Irmgard Treutler im Gemeindehaus der Matthias-Claudius-Kirche, Wolliner Str.98, einen Lieder– und Chansonabend gestalten. Nach „über-/unter-/außer/-irdisch“ darf sich das Publikum bei dem neuen Programm „Lebens(t)räume“ wieder auf einen sehr abwechslungsreiches Konzert mit Liedern von z.B. Franz Schubert, Robert Schumann oder Johannes Brahms freuen. Immer wieder liefern Chansons von Georg Kreisler zwischendurch humorvoll - kabarettistische Seitenhiebe und –blicke. 

Veranstaltung des Kulturkreis Berner Schloss

(RB) Am 17.02. spielt die Band Klezgoyim um 15:30 Uhr und um 19:30 Uhr im Gemeinschaftshaus, Karlshöher Weg 3. Klezgoyim, die aus Bremen stammt, war ursprünglich eine reine Klezmerband. Doch in den rund 20 Jahren seines Bestehens haben sie einen völlig eigenen und unverwechselbaren Stil entwickelt. Überraschend und lustvoll mischen sich in die traditionellen Klezmerthemen immer wieder scheinbar fremde Klänge mit ein. Ob Türkisches, Griechisches, Bulgarisches, Bremisches, mühelos verbindet Klezgoyim die verschiedenen Stile zu einem völlig eigenen Gebräu – süffig, anregend, berauschend! Die Freude am musikalischen Experiment sind Garanten für ein Musikerlebnis, das alles verspricht außer Langeweile!
Karten sind ab dem 21.01. im ZIELREISEN, Kriegkamp 2, und im HELLFEUER,  Hermann-Balk-Str. 124b, erhältlich.

Kabarett in der Kreuzkirche Wandsbek

Kabarett in der Kreuzkirche Wandsbek

Foto: Genbu Arts, Photography

(RB) Die Kreuzkirche Wandsbek, Kedenburgstraße 10, lädt anlässlich ihrer Wiedereröffnung jeden Monat zu einer besonderen Veranstaltung ein. Bei diesen Gelegenheiten können Besucher den Kirchenraum ganz neu entdecken und erleben.
Dazu findet am 17.02. um 18 Uhr ein Kabarettabend mit Lutz von Rosenberg Lipinsky statt.
„Deutschlands lustigster Seelsorger“ präsentiert sein Programm „WIR WERDEN ALLE STERBEN!!-Panik für Anfänger-“. Er spricht Mut zu und gibt Halt. Er stellt die Politik zur Rede und deren Polemik bloß. Von Terror bis TTIP - es darf gezittert werden!
Lutz von Rosenberg Lipinsky moderiert u.a. den Quatsch Comedy Club in Berlin, tritt im Kabarett Die Wühlmäuse/ Berlin auf und ist im Quatsch Comedy Club Hamburg, Deutschlands bekanntester Stand-Up-Comedy-Show, zu Gast. Dies und weitere Infos zu dem Kabarettisten und Comedian finden Sie unter www.von-rosenberg-lipinsky.de.
Zusätzlich gibt es viele Informationen zum Kirchentag, der dieses Jahr in Dortmund vom 19.-23.6. stattfindet, vor Ort in der Kreuzkirche und unter www.kirchentag.de.
Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Lichtbildvortrag in der Cordes-Halle

Lichtbildvortrag in der Cordes-Halle

Foto: Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V. / Mausoleum Stahnsdorf

 

(RB) Am 17.02. lädt der Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V. um 15 Uhr zu einem Lichtbildervortrag von Olaf Ihlefeldt in die Cordes-Halle im Forum Ohlsdorf, Fuhlsbüttler Straße 758, ein.
Friedhöfe gehören zu den historisch, kunsthistorisch oder gesellschaftlich bedeutenden Einrichtungen, welche oft nicht aus eigener Kraft existieren oder handeln können. Um jedoch unser kulturelles Erbe nicht verfallen und verschwinden zu lassen, braucht es Vereine mit einem gemeinsamen Zweck. Ein Förderverein ist eine geeignete Institution, mit der man Sichtbares und Erlebbares auf Friedhöfen erreichen kann.
Der Referent Olaf Ihlefeldt ist ausgebildeter Gärtnermeister und Friedhofsleiter des Südwestkirchhofs Stahnsdorf bei Berlin, Mitglied im Verband der Friedhofsverwalter Deutschlands e.V. in der Regionalgruppe Berlin/Brandenburg sowie als Beisitzer im Bundesverband. Er ist Begründer und aktives Mitglied im Förderverein Südwestkirchhof Stahnsdorf e.V. sowie aktives Mitglied im Vorstand der Association of Significant Cemeteries in Europe (ASCE).
Der Eintritt ist frei.

„Haltet den Hasen“ – eine aberwitzige Kriminalkomödie von Daniel Stenmans

(RB) Die Jugendtheatergruppe „t2c“ der Markus-Kirchengemeinde präsentiert im Gemeindehaus an der Trinitatiskirche, Halenseering 6, die erstklassige Kriminalkomödie „Haltet den Hasen“ von Daniel Stenmans.
In einem Hotel treffen die unterschiedlichsten Typen aufeinander und entfesseln eine rasant-komische Tour de Farce. Die Hotel-Chefin hält man für eine Gattenmörderin, ihr Portier versucht, sie zu überführen – dabei soll gleichzeitig die Mitarbeiterin eines Reisemagazins das Hotel inkognito auf Herz und Nieren testen. Ein Depressiver will sich das Leben nehmen, erkennt, dass das gar nicht so leicht auszuführen ist, und verliebt sich ‚unterwegs’ in eine Abiturientin, die sich mit ihren Freundinnen hier in einem Urlaub befindet, der ausschließlich amouröse Abenteuer ‚bringen’ soll. Ein junges Flitterwochen-Pärchen bekriegt und verträgt sich zum Thema Hochzeitsnacht und drei Gangster planen den ganz großen Coup, während eine Polizistin versucht – auch aus privatem Interesse – den Gangsterboss zu überführen. Tja, und da trifft auch noch eine Killerin ein, darauf angesetzt, den Gangsterboss zu eliminieren. Ein kleines Stofftier verbindet die Episoden zu einer aberwitzigen Chaos-Komödie, gespickt mit Slapstick, Situationskomik und Wortwitz.
Die Vorstellungen finden statt am:
15.02.2019 um 19.30 Uhr (Premiere)
16.02.2019 um 19.30 Uhr
22.02.2019 um 19.30 Uhr
23.02.2019 um 15.00 Uhr und 19.30 Uhr (Derniére)
Der Eintritt ist frei, Spenden sind gern gesehen. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, Einlass ist 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn. Alle weiteren Infos unter www.markuskirchengemeinde.de.

Kunstkate Volksdorf

(RB) Folgende Veranstaltungen finden in der Eulenkrugstraße 60 statt: 26.1., 20 Uhr: Les Hommes de Swing - Gipsy Jazz vom Feinsten; 05.02., 9 Uhr: KatenFrühstück mit Vortrag; 09.02./ 10.02, 11-18 Uhr:  Wochenende mit KunstHandWerk in Haus&Hof; 12.02., 09:30 Uhr: Heilsames Singen; 14.02., 19 Uhr: Philosophische Gesprächsrunde; 17.02., 20 Uhr: Biber Herrmann - Folk-Blues der Spitzenklasse; 22.02., 20 Uhr: Helmut Debus - DER plattdeutsche SongPoet; 24.02., 20 Uhr: Berlin21 - KatenJazz No. 52. Weiteres unter: www.kunst-raum-volksdorf.de.

Soulful Gospel Choir

(RB) Der Name setzt sich aus dem Gefühl (Soulful) und dem Evangelium oder der „Gute Nachricht“ (Gospel) zusammen und ist Programm. Mit viel Gefühl singt der Chor seit vielen Jahren traditionelle und moderne Gospelsongs. Seit Anfang 2016 wird der Chor geleitet von Peter Horst, dessen langjährige Erfahrungen als Berufsmusiker und Musikdozent dem Chor eine eigene Prägung gibt.
Mitreißende Melodien, deren Freude und tiefe Emotion ansteckend sind und Texte voller Zuversicht und Glauben, die nicht selten in großer seelischer Not entstanden sind und uns auch heute noch Hoffnung geben können.
Konzert im ersten Halbjahr 2019:
24.03., 17 Uhr Trinitatiskirche, Halenseering 6
Mehr unter: www.soulful-gospel.de

Stint, Fisch und mehr

(RB) Am 09.03. veranstaltet die Seniorengemeinschaft Rahlstedt eine Bus-Tagesfahrt in die Lüneburger Heide. Im Restaurant werden sie unter den Motto „ Stint, Fisch und mehr“ zum Mittagessen erwartet. Der Stint wird nur für kurze Zeit im Jahr gefangen und wird ihnen als gebraten, eingelegt und mariniert serviert. Außerdem gibt es noch weitere gebratene und gedünstete Fischfilets, verschiedene Matjesspezialitäten, Bratkartoffeln, Speckkartoffelsalat, sowie Gurken und Salate. Anschließend starten Sie mit einer Reiseführerin zu einer Rundfahrt durch die Region der Lüneburger Heide. Wieder zurück haben Sie im Restaurant die Möglichkeit Kaffee und Kuchen zu bestellen. Abfahrt ZOB - Rahlstedt um 10 Uhr. Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 23844126.

Bürgerverein Walddörfer

(RB) Für 2019 sind folgende Ausfahrten unter dem Motto „30 Jahre Grenzöffnung“ geplant: 11.04.: Fischland-Darß - eine Brise Ostseeluft; 16.05: Frühlingsfahrt unter dem Elbdeckel nach Rosengarten; 20.06.: Müsselmow mit Schweriner Schloss; 09.07.: Aukieker Wilstermarsch; 15.08.: Scharnebeck Schiffshebewerk; 10.09.: Schwaan mit Künsterkolonie; 08.10.: Lübeck Hanse Museum und  Marzipan; 11.11.: Martinsgans in Behringen und Eine-Welt-Kirche; Weiteres unter www.buergerverein-walddoerfer.de oder bei Wera Tränckler unter Tel.: 672 666 4 oder bei Sabine Eberle Tel.: 88165588 (nachmittags).