Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail:
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

24.05.2019 - 14:09

 
 

Veranstaltungen in der Parkresidenz Rahlstedt


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltungen in der Residenz am Wiesenkamp

  •  

     

Mehr...

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltungen im Bürgerhaus in Meiendorf (BiM)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltungen des Kulturkreis Walddörfer

Termine...

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltungen Koralle und Club Riff

Jazz-Sessions der Stiftung Koralle in Volksdorf

Termine...

Bidla Buh – Musik-Comedy

Bidla  Buh – Musik-Comedy

(RB 05-2019) Am 24.05. um 20 Uhr wird das Hamburger Trio Bidla Buh im  Volkshaus Berne, Saselheider Weg 6,mit  einer  einzigartigen  Mischung  aus  musikalischer  Virtuosität,  großartiger Stilvielfalt und bestem hanseatischen Humor zu Gast sein. Ausgestattet mit dem allerfeinsten Outfit, bieten sie Musik-Comedy  der  besonders  schrägen  Art. Sie blasen auf Gartenschläuchen und Bierflaschen, parodieren Stars der deutschen  und  internationalen  Musikszene  und vermählen  Almjodler  mit  spanischen  Kastagnetten- und Flamencoklängen. In Zusammenarbeit mit dem tus BERNE.  

Karten ab 29.04.bei den Vorverkaufsstellen: ZIELREISEN, Kriegkamp 2, 22147 Hamburg und

HELLFEUER,  Hermann-Balk-Str. 124b, 22147 Hamburg (direkt am Berner Marktplatz). Foto: Bidla Buh

Das wahre Rahlstedt

(RB) Am 25.05. plant das KulturWerk eine Rundfahrt im Doppeldeckerbus mit Detlev von Liliencron, Alexander Posch und Katrin Seddig. Detlev von Liliencron grub in Rahlstedt Kleopatras Haarnadel aus. Er macht den Auftakt. Leider verstarb er 1909. Die Schriftsteller Alexander Posch und Katrin Seddig sind hingegen quietschlebendig. Sie haben neue Sensationen aufgetan, von denen sie an acht seltenen Standorten Rahlstedts erzählen. Zum Beispiel am Stonehenge von Rahlstedt. Noch älter ist nur der Garten Eden. Man vermutet, dass der sich in Rahlstedt befand. Eine Skulptur von Adam und Eva in der Boltenhagener Straße erinnert daran. Nach deren Vertreibung aus dem Paradies wurde Rahlstedt rasend schnell modern. Das belegen die Statue im Merkur-Park und der neue U-Bahnhof Oldenfelde. Dort begegnen dem Publikum ein Herr Karolino und eine Frau Engelmann sowie wilde Beziehungsdramen allerorten. Katrin Seddig, Roman-Autorin, lebt seit vielen Jahren in Hamburg und schreibt eine wöchentliche Kolumne in der „taz“. Alexander Posch,lebt als Autor und Literaturveranstalter in Rahlstedt.

Die Fahrt im Doppeldeckerbus dauert ca. 2 Stunden, begrenzte Teilnehmerzahl. Treffpunkt 14:50, Abfahrt 15:00, Rückkehr 17:00 Uhr ZOB Rahlstedt. Infos:

 

Chorischer Streifzug durch die Nacht

Chorischer Streifzug durch die Nacht

(RB) Am 25.05. ab 21 Uhr lädt marCant, das Vokalensemble an der Martinskirche unter Leitung von Anke Riegert zum Nachtkonzert! In die Martinskirche, Hohwachter Weg 2, 22143 Hamburg. Geboten wird in dem Programm „Nachtschichten“ ein abwechslungsreicher musikalischer Streifzug durch klangvolle Welten von John Dowland bis Sting. Carsten Balster begleitet am Klavier. Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

 

Vorstellung „rahlstedt.art“

(RB) Das KulturWerk Rahlstedt präsentiert am 28.05., 19:30 Uhr im KulturWerk Rahlstedt, Boizenburger Weg 7, einen innovativen Führer zu Kunstwerken und Kulturdenkmälern Rahlstedts anlässlich seines 10. Jubiläums. Sechs Touren durch knapp 27 km² Rahlstedt haben die Autoren des Kunstführers ausgeknobelt. Nachzugehen oder nachzuradeln sind diese Kunst-Entdeckungsreisen mit der Hife eines mehrfarbig gedruckten Westen-Taschenbuchs oder mittels einer interaktiven Website, die man auch auf dem Smartphone nutzen kann. Eine Auswahl der Rahlstedter Kunst-Objekte - 20 großformatige Fotografien von Stefan Gierlich – zeigt das KulturWerk Rahlstedt vom 28. Mai bis Mitte Juni in seinen Räumen. Anschließend wandert die Ausstellung durch Rahlstedt. Erste Station ist das neue Stadtteilbüro Rahlstedt-Ost (ab 1. Juli). Buch und Website werden bei der Ausstellungseröffnung am 28. Mai von den Autoren Burkhard Arrenberg, Stefan Gierlich, Tobias Gohlis, Christl Ivell-Singer und Katharina Joanowitsch vorgestellt. Anne-Kathrin Reinberg aus dem Referat Bildende Kunst der Behörde für Kultur und Medien Hamburg spricht über „Kunst im öffentlichen Raum“. Musikalisch wird der Abend begleitet von der Gruppe „Monday Emotions“.

Filmabend im KulturWerk

Filmabend im KulturWerk

 

(RB 05-2019) Am 31. Mai, 19:30 Uhr zeigt die  Projektgruppe FILM ab! im KulturWerk, Boizenburger Wer 7,"Jacky im Königreich der Frauen" und setzt damit das Filmthema „Fantasy" des 2. Quartals fort. Die boshaften Satire aus Frankreich basiert auf einem Comic von Riad Sattouf, jahrelanger Zeichner bei CHARLY HEBDO, der auch Regie führt. Sein Film entstand im Jahr vor den Anschlägen auf die Räume der Satirezeitschrift. Jacky im Königreich der Frauen handelt von einer Gesellschaft, in der die Geschlechterbilder vertauscht sind und Männer einen Schleier tragen müssen. „Eine pittoreske, surreale Karikatur mit Versatzstücken aus Sozialismus, islamischem Fundamentalismus, Militärdiktatur und Matriarchat.“, urteilte der „Filmdienst“.  Frankreich, 2014, Regie: Riad Sattouf (93 Min.) Schauspieler: Charlotte Gainsbourg, Vincent Lacoste, Didier Bourdon u. v. a.

 

Eine Rose für den Dichter Klaus Groth (1819-1899)

Eine Rose für den Dichter Klaus Groth (1819-1899)

(RB 05-2019)  Am 01.06. um 16 Uhr findet in der Christus Kirche Hamburg-Wandsbek,  
Robert-Schuman-Brücke 1, 22041 Hamburg, eine musikalische Lesung mit Texten von Klaus Groth im Rahmen der überregionalen Aktion „Eine Rose für die Dichter“ statt. Der deutschlandweit tätige Verein Literaturlandschaften e. V. hat sich zur Aufgabe gemacht, an regionale Dichter und Denker, die das kulturelle Gesicht einer Stadt oder Landschaft geprägt haben. zu erinnern. Dann sind Literaturbegeisterte eingeladen, sich mit einer Rose in der Hand an einen Dichterort aufzumachen. In diesem Jahr möchte die Claudius-Gesellschaft e. V. nicht nur an Matthias Claudius, sondern auch an den aus Heide stammenden plattdeutschen Lyriker und Schriftsteller Klaus Groth (1819-1899), der seinen 200. Geburtstag und 120. Todestag begeht, erinnern.
Nach einer Begrüßung von Erle Bessert (Vorsitzende der Claudius-Gesellschaft e. V.) und einem kurzen Vortrag von Pastor Richard Hölck wird der Sprecher Gerd Spiekermann Texte von Klaus Groth lesen. Der literarische Teil wird umrahmt von Gedicht-Vertonungen des Komponisten Johannes Brahms. Der Bariton David Csizmar wird dabei von Gerd Jordan am Klavier begleitet. Im Anschluss daran wird am Grab von Matthias Claudius auf dem Historischen Friedhof in Wandsbek eine Rose niedergelegt.

Konzert - Versöhnen mit Musik

Konzert - Versöhnen mit Musik

(RB 05-2019) Welten, die sich vertragen - West und Ost im Konzert
Gegensätze in der Politik  tun sich schwer, zueinander zu kommen. In der Musik gelingt es ohne weiteres. Das zeigt das  Programm, zu dem das Wandsbeker Sinfonieorchester  am 03.06., 19 Uhr in die große Aula der Rudolf  Steiner Schule, Rahlstedter Weg 60 (Nähe U-Farmsen), einlädt. Die tragische Geschichte von Romeo und Julia verarbeitet neben Tschaikowski auch Sergej Prokofiev, beginnend mit dem schwermütigen Tanz der Ritter. Auch der selten gespielte Walzer des Weißrussen Nikolai Rakow strahlt östliche Seele aus. Westlich, jazzig und cool kommen dagegen die Tanzepisoden zum Musical On The Town von L. Bernstein daher. Der junge Berliner Geiger David Malaev zaubert dazu mit Saint Saens Hananaise und Sarasates Carmen-Fantasie die virtuosesten Passagen auf die Saiten seiner wertvollen Violine. Chefdirigent Wolf Tobias Müller steht am Pult. Vorverkauf im VHS-Zentrum Berner Heerweg 183 und im Weinshop des EKT, auch

Quiz-Café

(RB) Am 05.06. um 15 Uhr lädt der Freizeitkreis „Du und Ich" im Rahlstedter Bürgerverein und das Kulturmanagement Allegro zum geselligen Raten bei Kaffee und Kuchen in das ALLEGRO – Kultur Raum Rahlstedt, Güstrower Weg 2, Eingang Hagenower Str. ggü. Haus Nr. 5 ein. In gemütlicher Atmosphäre darf gequizt und gelacht werden bis die Köpfe rauchen, um die Fragen zu beantworten. Am Ende muss jede Gruppe ihre Auswahl aus den 4 Vorschlägen für eine richtige Antwort auf die jeweils 10 Fragen in den 3 Fragerunden auf den Lösungszettel schreiben. Seien auch Sie dabei! Fordern Sie die bisherigen Quizchampions heraus und sorgen Sie für eine Wachablösung. Eintritt frei!

Wasser als Menschenrecht

   Wasser als Menschenrecht

(RB 05.2019) Ein Beitrag zum Jahresthema des KulturWerks ist das Werksgespräch am 07.06., 19.30 Uhr im KulturWerk, Boizenburger Weg 7.  Rafaelle Clarizia, ehrenamtlicher Mitarbeiter des Vereins Viva con Agua anschaulich von der Arbeit und dem Einsatz dieser weltweit tätigen Organisation und wird darlegen, wie wir alle das Recht auf Wasser für alle unterstützen können.  Im Jahr 2010 haben die UN den Zugang zu Trinkwasser zum Menschenrecht erklärt. Trotzdem gibt es für 582 Millionen Menschen immer noch keinen Zugang zu sauberem Wasser. Dieser Zustand ist nicht hinnehmbar und hat in der Konsequenz zur Gründung der Organisation Viva con Agua geführt. Eintritt  frei, Spende erbeten. Foto: Melanie Haas

 

 

Störtebeker-Mythos versus Recherche

Störtebeker-Mythos versus Recherche

(RB 05-2019) Am 15.06. um 12.30 Uhr wird der Illustrator und Comiczeichner Till Lenecke in der Bücherhalle Volksdorf einen illustrierten Vortrag über das Leben und den Mythos Klaus Störtebekers halten. Die Bilder dazu stammen aus seiner biographischen graphic novel über den Piraten. Klaus Störtebeker. Berühmtester Seeräuber aus deutschen Landen. Eine Art Robin Hood auf See. Etliche Legenden und Sagen ranken sich um den Vitalienbruder.
Doch nicht alles, was man sich über Störtebeker erzählt, entspricht den geschichtlichen Fakten. Wie wurde Störtebeker zum Seeräuber? Wo muss ich nach seinem Schatz suchen? Und vor allem: Hat es ihn überhaupt gegeben? In dieser Vorlesung machen wir den Faktencheck. Der Vortrag ist für die ganze Familie geeignet, der Eintritt ist frei.

Sommerliches Chorkonzert

(RB) Am 15.06.,16 Uhr findet in der Friedenskirche Berne, Lienaustraße 6, ein  sommerliches Chorkonzert  mit dem Berner Frauenchor e.V. statt. Weitere Mitwirkende sind der Chor des Nordens, der Frauenchor der Bramfelder Liedertafel und der Hamburger Männerchor Adolphina v. 1882.  Der Eintritt ist frei, eine Spende ist jedoch willkommen.

Skat- und Doppelkopfabend

(RB 04-2019) Am 19.06. ab 19 Uhr treffen sich wieder Spielbegeisterte zum 17. Skat- und Doppelkopfabend im ALLEGRO – Kultur Raum Rahlstedt, Güstrower Weg 2, Eingang Hagenower Straße. Auch Anfänger sind willkommen!

 

Internationales Kente - Festival 2019

Internationales Kente - Festival 2019

(RB) „Kente“ ist eine bunte Vielfalt, ein royales und heiliges Tuch. Er besteht aus feinster Baumwolle, Seide und Farbstoffe industrieller und natürlicher Herstellung.  Vom 21.06. – 27.06. findet das Festival der bunten Gewänder und der kulturellen Verbindungen in Hamburg statt. Die African German Network Association, kurz AGNA e.V., lädt dazu ein und bietet spannende Vorträge, Podiumsdiskussionen, Einzug der Könige und Chiefs sowie die Krönung der traditionellen Kente-Botschafter, eine Fashion Show,  tanzbare kulturübergreifende musikalischen Events, Stände und vieles mehr.  Zum Eröffnungsempfang wird am 21.06, um 17 Uhr im Museum am Rothenbaum eingeladen. Wer am 21. dabei sein möchte, meldet sich an unter

 

Sommerkonzert

(RB) Am 22.06. ab 17 Uhr verabschiedet sich marCant gemeinsam mit dem Kinderchor, die Martinis und dem Flötett an der Martinskirche unter der Leitung von Ute Lorenzen mit einem Sommerkonzert in die Pause. Im Anschluss klingt der Sommerabend auf der Wiese vor der Martinskirche am Johannisfeuer aus. Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

 

Bürgerverein Walddörfer

(RB) Für 2019 sind folgende Ausfahrten unter dem Motto „30 Jahre Grenzöffnung“ geplant: 16.05: Frühlingsfahrt unter dem Elbdeckel nach Rosengarten; 20.06.: Müsselmow mit Schweriner Schloss; 09.07.: Aukieker Wilstermarsch; 15.08.: Scharnebeck Schiffshebewerk; 10.09.: Schwaan mit Künsterkolonie; 08.10.: Lübeck Hanse Museum und  Marzipan; 11.11.: Martinsgans in Behringen und Eine-Welt-Kirche; Weiteres unter www.buergerverein-walddoerfer.de oder bei Wera Tränckler unter Tel.: 672 666 4 oder bei Sabine Eberle Tel.: 88165588 (nachmittags).

Offenes Atelier Rahlstedt 2019

(RB 02.2019) Das KulturWerk Rahlstedt startet im 10. Jahr seines Bestehens ein Projekt. Unter dem Motto „Hingehen, wo die Kunst entsteht“ öffnen  teilnehmende Rahlstedter Künstler/innen am 10. und 11. August für ein Wochenende  dem interessierten Publikum ihre Ateliers.
Das KulturWerk wird rechtzeitig eine Broschüre herausgeben, in der die Künstler und ihre Standorte beschrieben werden. Noch wird gesucht, wer dabei sein wird, eines aber ist sicher: Ein breites Spektrum an verschiedenen Themen und Techniken der Malerei, Grafik und Skulpturen wird vertreten sein.
Interessierte Künstlerinnen und Künstler: Bitte per Mail bis zum 17. März 2019 formlos bewerben bei . Diese noch unverbindliche Bewerbung wird bestätigt, Ende März gibt es dann weitere Informationen.