Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail:
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

13.11.2019 - 14:28

 
 

Elternschule: Offener Treff „Ein Tick anders“

(RB) Am 3.12. , 16:30 – 18:00 Uhr lädt die  Elternschule Hohenhorst-Rahlstedt, „Haus am See“, Schöneberger Straße 44, 22149 Hamburg zu einem offenen Treff. Die Familienkinderkrankenschwester Nina Fischer und der Erzieherin Fatemeh Rasuli beraten, wenn Eltern meinen, ihr Kind verhält oder entwickelt sich anders als andere. Ist es besonders laut, unruhig oder fällt anderweitig auf? Hat es Krankheiten, Einschränkungen und / oder Behinderungen? Es besteht die Möglichkeiten des Austauschs mit anderen Eltern, die ähnliche Erfahrungen machen. Es wird gemeinsam nach Lösungen und Möglichkeiten zur Unterstützung gesucht. Telefon: 672 07 27. E-Mail:  ,  

 

 

 

Das richtige Ehrenamt finden

(RB 11-2019) Das Aktivoli Volksdorf Freiwilligenzentrum lädt 12.11., 18:45 bis 20:30 Uhr in die Haspa-Filiale Volksdorf (Im Alten Dorfe 41) ein. Das ehrenamtliche Aktivoli-Team will Interessierte beraten, wie sie das für sie passende Ehrenamt in Volksdorf und Umgebung finden können. Wer eine ehrenamtliche Aufgabe übernehmen- und anderen Menschen helfen möchte bitte melden bei Maik Budich: 040 35 79 58 31 oder .

 

Literatur der Jahrhundertwende – zum Entdecken und Genießen

Literatur der Jahrhundertwende – zum Entdecken und Genießen

(RB) Die Bücherhalle Volksdorf,  Eulenkrugstraße 55-57 (‚Unser Viertel‘), 22359 Hamburg am 8.11. und am 22.11., jeweils 17-18.30 Uhr, veranstaltet eine zweiteiligen Workshop. Die Kunsthistorikerin Anke Tröster führt mit Expertise und Charme die Schönheit einer literarischen Epoche vor Augen. In diesem Kurs begegnen man u.a. Werken von Rainer Maria Rilke, Arthur Schnitzler, Hugo von Hofmannsthal und Gottfried Benn, zum neu Entdecken oder zum vertrauten Lesegenuss. Wer mag, kann gerne ein Lieblingsgedicht aus dieser Epoche mitbringen. Anmeldungen laufen über die Volkshochschule: per E-Mail an oder telefonisch unter 040/4284 1 4284. Foto: Bücherhalle Volksdorf

Elternschule

(RB10-2019) Die Elternschule Hohenhorst-Rahlstedt, „Haus am See“, Schöneberger Straße 44, 22149 Hamburg, bietet folgende Veranstaltungen an:

 Mo, 11.11., 19.00 - 20.30 Uhr:„Smartphone, TV, Playstation & Co“. Hier erfahren Eltern von der Referentin Judith Kreitschinski-Handke, von der Erziehungsberatungsstelle Hohenhorst, Erziehungshilfe e.V., wie sie Ihr Kind altersgerecht an Medien heran- und sinnvolle Regeln einführen können. Wie viel ist förderlich? Wo lauern Gefahren? Wie treffen Eltern hilfreiche Regeln und Vereinbarungen in der Familie?

Mi, 13.11., 19.00 - 21.30 Uhr: „Hallo Väter“: Väter erziehen ihre Kinder anders als Mütter! Die Eltern erfahren von der Referentin Inge Albrecht, wie wichtig die Väter für die Erziehung Ihrer Kinder sind und  warum ein „Vatergehirn“ anders tickt als ein „Nicht-Vatergehirn“.

Di, 19.11., 19.00 - 21.30 Uhr: „Regeln und Grenzen im Erziehungsalltag“. Manchmal stehen Eltern ratlos vor Erziehungs- aufgaben. Wenn ihre Kinder z.B. Absprachen und Regeln nicht einhalten und Grenzen überschreiten. Sie erfahren von der Referentin Inge Albrecht, wie Sie sinnvoll in unterschiedlichen Situationen handeln können.

Anmeldungen: Persönlich, telefonisch:  672 07 27  oder :          

 

 

Social Media / Meetup als Vertriebskanal

(RB10-2019) Am 16.11. von 10  bis 12 Uhr findet in der Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstraße 55-57, 22359 Hamburg, ein Workshop in der Veranstaltungsreihe „Die digitale Geschäftswelt von morgen“ statt.  Social Media/Meetup als Vertriebskanal beschäftigt sich mit der Nutzung von Plattformen: Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen die wichtigsten Schritte für die Vermarktung über Meetup kennen und sehen an echten Beispielen, wie Meetup-Gruppen aufgebaut werden. Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten ab 15 Jahren, ist aber ausdrücklich offen für Menschen aller Altersstufen! Die Teilnahme ist kostenfrei, Ameldung: vor Ort in der Bücherhalle, telefonisch unter 040 / 609 122 90 oder per E-Mail an           

„Und Action bitte!“ - Workshop Smartphone

„Und Action bitte!“ - Workshop Smartphone

(RB) Am 23.11. von 10:00 bis 13:30 Uhr veranstaltet die Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstraße 55-57, 22359 Hamburg, einen Workshop in dem Szenen gedreht und danach mit einer App zu einem kleinen Film zusammengeschnitten werden. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein eigenes Android-Handy oder iPhone mit einem aktuellen Betriebssystem (Android ab Version 6). Anmeldung und nähere Informationen: 60 91 22 90 oder per E-Mail an . Foto: Berhard Lill

„Lernen im digitalen Zeitalter"

„Lernen im digitalen Zeitalter"

Bücherhalle Wandsbek

Bücherhalle Wandsbek, Wandsbeker Allee 64, Tel. 68 63 32
Dienstags, 10 bis 11 Uhr: Gesprächsgruppe "Dialog in Deutsch". Eintritt frei
Deutsch sprechen und nette Menschen kennenlernen: kostenlos, jede Woche, ohne Anmeldung, Start zu jeder Zeit möglich. Die Gruppe wird von Ehrenamtlichen geleitet.

Dienstags, 11 bis 13 Uhr: Nähwerkstatt. Eintritt frei
Bei dem offenen Treff für Flüchtlingsfrauen, Migrantinnen und ihren Nachbarinnen und Freundinnen wird gemeinsam genäht.

Mittwochs, 10 bis 11 Uhr: Anfängerinnen-Gesprächsgruppe „Dialog in Deutsch" für Frauen. Eintritt frei.
Deutsch sprechen und nette Frauen kennenlernen: kostenlos, jede Woche, ohne Anmeldung, Start zu jeder Zeit möglich. Die Gruppe wird von Ehrenamtlichen geleitet.

Veranstaltungshighlights:

Gruppe für Gedächtnistraining

(RB) Gerade in fortgeschrittenen Jahren ist geistige Aktivität zum Erhalt der geistigen Leistungsfähigkeit notwendig. Die verstärkte Beanspruchung des Gehirns regt an und es werden bessere Gedächtnisleistungen erreicht. Die wissenschaftliche Forschung hat gezeigt, dass der Mensch in jedem Lebensalter lernen kann, dass dazu aber regelmäßige Beschäftigung mit entsprechenden Übungen sehr vorteilhaft ist. Wer Lust hat, in einer sympathischen Runde zu spielen, zu rätseln, nette Menschen zu treffen, Neues kennen zu lernen und Altes wieder zu entdecken, ist herzlich eingeladen: Jeden Donnerstag von 9.30-11 Uhr im tus BERNE-Vereinszentrum, Berner Allee 64a. Gehirnjogging oder Gedächtnistraining, so die offizielle Bezeichnung, soll dazu dienen, die geistige Leistungsfähigkeit in jedem Alter zu erhalten, zu fördern und nach Möglichkeit zu steigern. Das Training erfolgt unabhängig vom Alter der Teilnehmer, auch wenn es sich vorrangig an Senioren wendet. Kleiner Kostenbeitrag.

Das AKTIVOLI Volksdorf Freiwilligenzentrum präsentiert sich in der Bücherhalle

(RB) Das AKTIVOLI Volksdorf stellt sich jeden zweiten Dienstag im Monat von 10:30 bis 12:30 Uhr in den Räumen der Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstraße 55, vor. Das Freiwilligenzentrum ist eine Anlauf- und Beratungsstelle für Bürger/innen, die an einem Ehrenamt interessiert sind. Es erteilt Auskunft über die verschiedenen Möglichkeiten, sich in Volksdorf und Umgebung freiwillig zu engagieren. Zudem hält das Beraterteam, welches selbst aus Ehrenamtlichen besteht, nützliche Hinweise bereit, die bei der Aufnahme einer Tätigkeit zu berücksichtigen sind. Interessierte werden individuell beraten und bei der Suche nach einer passenden Einsatzmöglichkeit unterstützt.
Sie erreichen das AKTIVOLI Volksdorf außerdem auch dienstags von 10-13 Uhr (und nach Vereinbarung) in den Geschäftsräumen im Ahrensburger Weg 14, 22359 Hamburg, Tel.: 040 5330 4001, E-Mail: .

 

Gesprächsrunden in deutscher Sprache

 „Sprache im Alltag“ – kostenlose Gesprächsrunde in deutscher Sprache in der AWO Farmsen jetzt donnerstags statt freitags
AWO Kinder- und Familienhilfezentrum, (KiFaZ) Farmsen-Berne, August-Krogmann-Straße 52, Haus C , 22159 Hamburg
In der fortlaufend angebotenen Gesprächsrunde können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre bereits erworbenen Deutschkenntnisse praxis- und alltagsnah anwenden und festigen. Eine Anmeldung ist aufgrund der begrenzten Plätze von maximal 10 Teilnehmern empfehlenswert (telefonisch unter 040 / 2847 8998, per E-Mail: oder im Internet unter www.sprachbruecke-hamburg.de/kontakt-formular.html).
„Sprache im Alltag“ – so heißt das Ehrenamtsprojekt von Sprachbrücke-Hamburg e.V., das Menschen verschiedener Herkunftsländer und Kulturen zusammen¬bringt, um gemeinsam auf Deutsch über Alltägliches zu reden und sich auszutauschen. Mit den neuen Gesprächsrunden gibt es über 40 Angebote von „Sprache im Alltag“, die regelmäßig an festen Orten verteilt über das ganze Hamburger Stadtgebiet stattfinden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Kleingruppen mit maximal zehn Teilnehmern legen ihren Fokus auf den alltagsnahen Gebrauch der deutschen Sprache. Die Themen der Gesprächsrunden wechseln monatlich und orientieren sich an den Wünschen und Bedürfnissen der Teilnehmer. Von „Internationale Küche“ über „Wahrzeichen der Stadt Hamburg“ bis hin zu „Festlichkeiten“ oder „Handwerk“ kann über alles geredet werden, was Spaß macht und dem täglichen Sprachgebrauch hilft. Das Erlernte kann in monatlichen kleinen Ausflügen praxisnah erprobt und Hemmungen beim Anwenden der neuen Sprache im Alltag überwunden werden. Damit baut „Sprache im Alltag“ eine Brücke von der Theorie zur Praxis sprachlicher Integration in einer bislang beispiellosen Form in Hamburg. Alle Angebote von Sprachbrücke-Hamburg e.V. sind politisch und religiös neutral.Eine Übersicht aller aktuellen Gesprächsrunden finden Sie im Internet unter www.sprachbruecke-hamburg.de/Gespraechsrunden.

Neue Gesprächsrunde aud Deutsch

Neue Gesprächsrunde aud Deutsch

Foto: Sprachbrücke-Hamburg e.V. / Etta Weiner

(RB 10.2018) Das Ehrenamtsprojekt von Sprachbrücke-Hamburg e.V, „Sprache im Alltag“, verbindet Menschen verschiedener Herkunftsländer und Kulturen. Gemeinsam wird auf Deutsch über Alltägliches geredet und sich ausgetauscht. Innerhalb des Projekts startet eine weitere kostenlose Gesprächsrunde auf Deutsch für erwachsene Zuwanderer und Geflüchtete mit Deutschvorkenntnissen. Am 16.10. beginnt die Gesprächsrunde in der Wohnunterkunft Eulenkrugstraße, Eulenkrugstraße 199 f. Die Gesprächsrunde wird immer dienstags von 17 bis 18 Uhr stattfinden.

Eine Anmeldung ist aufgrund der begrenzten Plätze von maximal 10 Teilnehmern empfehlenswert (telefonisch unter 040 / 2847 8998, per E-Mail: oder im Internet unter www.sprachbruecke-hamburg.de/kontakt-formular.html).

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz