Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail:
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

22.09.2018 - 21:49

 
 

Jugend testet Schülerwettbewerb startet – jetzt anmelden

Jugend testet  Schülerwettbewerb startet – jetzt anmelden

 

Bild: Jugend testet

Welcher Tintenkiller löscht am meisten Tinte? Lassen sich mit Müsliriegel gesunde Mahlzeiten ersetzen? Und was taugen Online-Portale für die Ausbildungsplatzsuche? Fragen wie diese können Schüler beim Wettbewerb „Jugend testet“ untersuchen – und dabei Geldpreise im Gesamtwert von 12.000 Euro sowie Reisen nach Berlin gewinnen. Die Anmeldung ist ab sofort unter jugend-testet.de möglich.

 

 

MENTOR – Die Leselernhelfer e.V. sucht ehrenamtliche Unterstützung Bramfeld und Barmbek Nord

Lesepaten helfen Kindern beim Schritt vom Lesen zum Verstehen

MENTOR – die Leselernhelfer HAMBURG e.V. suchen LeselernhelferInnen:

Erwachsene, die sich ehrenamtlich einmal wöchentlich jeweils für ca. 60 Minuten in einer individuellen 1:1 Betreuung mit einem oder einer Schülerin zur gemeinsamen Lesestunde in der Schule treffen. Es handelt sich um Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen Schwierigkeiten beim Lesen haben. Durch Vorlesen und Gespräche werden sie in spielerischer Weise an Texte herangeführt und zum Zuhören und Lesen motiviert. MentorIn kann sein, wer selber gerne liest und Geduld und Lust aufbringt, Mädchen und Jungen im Alter von 6-16 Jahren zu unterstützen. Pädagogische Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

 

10. Hamburger Klimawoche: Vor und in der Zentralbibliothek

Im Rahmen des Bildungsprogramms der 10. Hamburger Klimawoche 2018 bietet die Zentralbibliothek informative wie unterhaltsame Aktionen an.

Eine Kleidertauschparty für faires Shoppen, das Bauen von Bienen Nisthöhlen, Anmischen von Naturkosmetik oder Info-Workshops zum Ökologischen Fußabdruck für Schulklassen - für jedes Alter gibt es ein passendes Angebot. Zu Gast ist auch die Verbraucherzentrale Hamburg mit einem Vortrag zum Thema 'Heizen'.

Es gibt was Neues in der Bücherhalle Volksdorf

Es gibt was Neues in der Bücherhalle Volksdorf

Foto: Bücherhalle Volksdorf

Flohmarktsäule: Endlich gibt es wieder Möglichkeiten für private nicht kommerzielle Aushänge in der Bücherhalle Volksdorf.  Sie können ihre frei gestalteten Angebote im DinA 5 Format im Eingangsbereich am Servicetresen abgeben. Ihr Aushang wird dann für 4 Wochen an unserer neugestalteten Flohmarktsäule ausgehängt.

Plakataushang: Desgleichen können wir auch wieder Hinweise auf regionale Veranstaltungen in unseren Räumen auszuhängen.

Bilderbuchkino: Ab sofort können Ihre Kinder (ab 4 Jahren) wieder jede Woche dienstags um 15:00 Uhr und donnerstags um 16:00 Uhr zum Bilderbuchkino vorbeikommen. Wir zeigen Bilderbücher auf der Leinwand und lesen die dazugehörige Geschichte vor.

Schnupperkurs: Lego-Roboter bauen und programmieren in der Bücherhalle Volksdorf

Aus Legosteinen bauen die Kinder einen Roboter und andere Maschinen, die sich mit einem Tablet spielend einfach graphisch programmieren lassen. Wir bauen in kleinen Teams mit je zwei Kindern ein Einstiegsmodell gemeinsam, um das System LEGO Education WeDo 2.0 und die zugehörige Programmieranwendung kennenzulernen. Der Schnupperkurs richtet sich an Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. LEGO Bausatz und Tablet wird für die Dauer des Workshops vom Veranstalter zur Verfügung gestellt.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, dem 02.10.2018 durchgehend zwischen 14:00 und 17:00 Uhr in der Bücherhalle Volksdorf statt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Dauer einer Schnuppereinheit pro Kind ca. 30 Minuten. Achtung: Bei großem Andrang kann es zu Wartezeiten kommen.

Öffnungszeiten Kundenzentrum Walddörfer in den Räumen der Bücherhalle Volksdorf ab Oktober 2018

Ab 1. Oktober 2018 ist das Kundenzentrum Walddörfer in den Räumen der Bücherhalle Volksdorf in der Eulenkrug-Passage montags und donnerstags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Anders als kürzlich angekündigt, bietet die Bücherhalle Volksdorf aus technischen Gründen vorerst montags keinen Open Library-Zugang parallel zum Kundenzentrum.

Das Open Library System ermöglicht es volljährigen Besucherinnen und Besuchern mit Kundenkarte der Hamburger Bücherhallen während ausgewiesener Zeiten personalunabhängig die Bücherhalle im Selbstbedienungsmodus zu besuchen. Dieser Service wird dienstags bis samstags zwischen 9 und 10 Uhr angeboten. Die Bücherhalle ist ansonsten wie gewohnt dienstags bis freitags von 10 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Veranstaltungen der Bücherhalle Volksdorf für September 2018:

Veranstaltungen der Bücherhalle Volksdorf für September 2018:

Kinder

Jeden Dienstag und Donnerstag ist Bilderbuchkino:

ab 4 Jahren

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich

 

Plötzlich war Lysander da " von Antje Damm

Donnerstag, 20.09., 16 Uhr

Ein Brief platzt ins Leben der dicken Dora, des langen Luis und der kleinen Kathinka: Bei ihnen soll ein Fremder einziehen. Dabei haben sie doch gar nicht genügend Platz. Und erst recht nicht genügend Kartoffeln…

                                                    

Das Buch der Trolle“ von Rolf Lidberg

Dienstag, 25.09., 15 Uhr

Donnerstag, 27.09., 16 Uhr

 

Eine Geschichte vom Leben der Trolle. In jeder Jahreszeit erleben die Trolle etwas Neues. Sie genießen die Zeit im Sommer aber besonders, denn sie wissen, dass der Winter wieder sehr lang und dunkel wird. Wie sie sich darauf vorbereiten, wird genau erzählt.

Erwachsene

 

AKTIVOLI Volksdorf: Beratungsstand zum Thema 'Ehrenamtliches Engagement' in den Walddörfern

 

Im Rahmen der 14. bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements (14. bis 23. September 2018) organisiert die Bücherhalle Volksdorf gemeinsam mit dem Freiwilligenzentrum AKTIVOLI Volksdorf zwei Informationsveranstaltungen zum Thema Ehrenamtliches Engagement:

Am Mittwoch, 19.9.2018 um 17 Uhr stellen sich Ihnen mehrere ehrenamtliche Projekte vor, die in der Region Volksdorf aktiv sind.

Der Eintritt für beide Veranstaltungen ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zusätzlich begleiten wir die 14. bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements mit einer kleinen Medienausstellung zum Thema "Ehrenamt".

eMedien-Sprechstunde

Besitzen Sie ein Tablet oder einen eReader? Spielen Sie mit dem Gedanken, sich ein Gerät zu kaufen und wollen nun auch in die digitale Welt der Bücherhallen Hamburg einsteigen? Kommen Sie in unsere eMedien-Sprechstunde in die Bücherhalle Volksdorf. 

Gemeinsam gehen wir mit Ihnen die ersten Schritte zur eBook-Ausleihe durch, erklären Ihnen die Angebote der eBuecherhalle und beantworten Ihre Fragen rund um die digitale Vielfalt der Bücherhallen. Sofern vorhanden bringen Sie bitte Ihr Gerät mit und denken Sie gegebenenfalls auch an das Passwort für Ihren E-Mail-Account. Falls Sie bereits eine Adobe-ID haben, halten Sie bitte außerdem Ihre Zugangsdaten bereit.

Bitte melden Sie sich für einen der folgenden Termine an.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Freitag,   21.09.2018 von 12–13 Uhr

Mittwoch,   26.09.2018 von 12-13 Uhr

Freitag, 28.09.2018 von 12-13 Uhr

Dialog in Deutsch - für Fortgeschrittene

Deutsch sprechen und Menschen kennenlernen! Kostenlos, jede Woche - ohne Anmeldung, Start zu jeder Zeit möglich. Die Gruppe wird jeden Freitag von Ehrenamtlichen geleitet. Kommen Sie vorbei, machen Sie mit: Herzlich Willkommen!

Freitag, 21.09.2018 von 17:00 – 18:00 Uhr                                                      

Freitag, 28.09.2018 von 17:00 – 18:00 Uhr

Gesprächsgruppe "Dialog in Deutsch - für Anfänger"

Es gibt ein Treffen in den Bücherhallen: Hier kann man Deutsch üben und neue Menschen kennenlernen. Man muss sich nicht anmelden. Es kostet nichts. Man kann einfach kommen und mitmachen. Herzlich willkommen!

Dienstag, 25.09.2018 von 16:00 – 17:00 Uhr     


Chinesisch-Kurs für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Termine: sonnabends alle 14 Tage.

• 10:20 bis 10:50 Uhr: Chinesisch für Fortgeschrittene

• 11:00–12:00 Uhr: Chinesisch für Anfänger

• 12:10 bis 13:40 Uhr: Chinesisch für Kinder und Eltern

Bitte schauen Sie in unseren Terminkalender oder setzen Sie sich, auch für die Kursgebühr, mit Frau Großer-Chen in Verbindung.

Anmeldungen werden gern entgegengenommen unter der

Telefonnummer 04102 / 218136 oder

per E-Mail an

 

Spanisch für Erwachsene

 

An folgenden Tagen findet Spanischunterricht statt:

Mittwochs 17:30-18:30 Anfänger und Wiedereinsteiger (A2)

Donnerstags 10:30-12:00 Teilnehmer mit sehr guten Vorkenntnissen

Samstags (14tägig) 11:30-12:30 Konversation für Fortgeschrittene

Für die Anmeldung, Gebühren und weitere Informationen setzen Sie sich bitte mit Frau Hernandez in Verbindung:

Telefon: 0173 614 56 49 oder E-Mail:            

 

After-Work-Konzert mit Elin Bell

Dass die Wurzeln ihres Songwritings im Jazz liegen, kann die Sängerin und Pianistin nicht leugnen.

Mit ihrem Umzug in den Norden hat sie sich auch anderen Stilen geöffnet: Akustische Jazz-Klänge mischen sich mit modernen Sounds und lassen die Texte noch lebendiger werden.

Donnerstag, 27.9.2018 in der Zentralbibliothek

„Ich will mitmischen! Jung und politisch in Hamburg“

Landeszentrale für politische Bildung geht mit neuen Workshops und Podiumsdiskussion in die Jugend-Bildungs-Offensive

Finden junge und politisch engagierte Menschen eigentlich Gehör? Was können junge Politiker überhaupt verändern und wie reagieren Freunde und Kollegen auf solch ein politisches Engagement?

Während neu konzipierter Workshops können Jugendliche aus Hamburg sich mit Möglichkeiten politischer Beteiligung auseinandersetzen und mit jungen Partei-Akteuren  aus den in der Hamburgischen Bürgerschaft vertretenen Parteien in den direkten Austausch treten.

Flankiert wird dieses Workshop-Angebot von einer Podiumsdiskussion am  

Dienstag, 25. September 2018,
um 19 Uhr, im Leo-Lippmann-Saal, Gebäude der Finanzbehörde,
Gänsemarkt 36, 20354 Hamburg

Der Eintritt zur Podiumsdiskussion ist frei, die Workshop-Teilnahme ist kostenlos.

Informationsveranstaltungen zum Thema Ehrenamtliches Engagement

Informationsveranstaltungen zum Thema Ehrenamtliches Engagement

Bild: Aktivoli

Im Rahmen der 14. bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements (14. bis 23. September 2018) organisiert die Bücherhalle Volksdorf gemeinsam mit dem Freiwilligenzentrum AKTIVOLI Volksdorf zwei Informationsveranstaltungen zum Thema Ehrenamtliches Engagement:

Am 18.9.2018 (10 bis 12 Uhr) geben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von AKTIVOLI Volksdorf an einem Infostand Auskunft über die Arbeit des Zentrums und informieren über Möglichkeiten, sich regional in den Walddörfern ehrenamtlich zu betätigen.
AKTIVOLI vermittelt zwischen engagierten Bürgerinnen und Bürgern und ehrenamtlichen Projekten und achtet dabei darauf die Passgenauigkeit der zeitlichen Kapazitäten und der inhaltlichen Interessen.
Am 19.9.2018 (17 Uhr) stellen sich vier in der Region Volksdorf aktive ehrenamtliche Projektevor: das Museumsdorf Volksdorf, die Ausbildungsbrücke der Diakonie, Arche Volksdorf sowie f&w fördern und wohnen.  Besucherinnen und Besucher können deren Arbeit kennenlernen, Fragen stellen und sich über Möglichkeiten der Mitarbeit informieren. Geboten wird kompaktes und geballtes Fachwissen, aufbereitet und präsentiert von AKTIVOLI Volksdorf.  

Der Eintritt für beide Veranstaltungen ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zusätzlich begleiten wir die 14. bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 11. bis zum 21. September mit einer kleinen Medienausstellung zum Thema ‚Ehrenamt‘.

Bücherhalle Wandsbek

Bücherhalle Wandsbek, Wandsbeker Allee 64, Tel. 68 63 32
Dienstags, 10 bis 11 Uhr: Gesprächsgruppe "Dialog in Deutsch". Eintritt frei
Deutsch sprechen und nette Menschen kennenlernen: kostenlos, jede Woche, ohne Anmeldung, Start zu jeder Zeit möglich. Die Gruppe wird von Ehrenamtlichen geleitet.

Dienstags, 11 bis 13 Uhr: Nähwerkstatt. Eintritt frei
Bei dem offenen Treff für Flüchtlingsfrauen, Migrantinnen und ihren Nachbarinnen und Freundinnen wird gemeinsam genäht.

Mittwochs, 10 bis 11 Uhr: Anfängerinnen-Gesprächsgruppe „Dialog in Deutsch" für Frauen. Eintritt frei.
Deutsch sprechen und nette Frauen kennenlernen: kostenlos, jede Woche, ohne Anmeldung, Start zu jeder Zeit möglich. Die Gruppe wird von Ehrenamtlichen geleitet.
Die Gruppe startet wieder am 15. August

Sein und Haben- Reichtum fair teilen

Bildungsurlaub in Hamburg   15. Oktober - 19. Oktober 2018

Es herrscht eine krasse Ungleichverteilung von Vermögen und Chancen (nicht nur) in diesem Land. Und das ist auch im Bewusstsein der Bevölkerung angekommen, denn laut letzten Umfragen finden 80 Prozent, dass es ungerecht zugeht in Deutschland. Besonders schlimm trifft es die Alleinerziehenden: 40 Prozent von ihnen beziehen Hartz IV. Dazu kommt die stetige Steigung der Altersarmut – trotz lebenslanger Rentenzahlung. Rund 40 Prozent der Haushalte haben weniger Vermögen, als vor 20 Jahren. Das merken auch besonders die „Tafeln“, die zeitweise nur noch unzureichend alle Bedürftigen mit Nahrung versorgen können.

Der immer größer werdende Spalt zwischen Arm und Reich mit seinem politischen und sozialen Sprengstoff wird ständig beklagt und dennoch hingenommen. Jüngstes Beispiel: CDU/CSU und SPD konnten sich bei ihren Sondierungen nicht einmal auf die minimalste Anhebung der Steuer für sehr gut Verdienende verständigen. Doch es gibt viele Modelle für ein gerechteres Miteinander z.B. Anhebung der Erbschafts- und Vermögenssteuer, Bekämpfung von Steuersümpfen, Begrenzung von Managergehältern oder dem garantierten/bedingungslosen Grundeinkommen. Politische Rückendeckung dafür gibt es theoretisch von den Vereinten Nationen, die im Weltzukunftsvertrag die Abschaffung der Armut bis 2030 beschlossen haben (auch Deutschland hat den Vertrag unterschrieben).

Wir machen uns schlau, wie ein Umfairteilen funktionieren könnte und gucken dabei auch auf andere Länder

Der genaue Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

Leitung: Karin Heuer - Bildungsreferentin

Eine Veranstaltung von umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg e.V.
in Kooperation mit Heinrich-Böll-Stiftung NRW

Gefördert von der Landeszentrale für politische Bildung Hamburg

Weitere Informationen finden Sie hier auf unserer Homepage und auf Facebook

Gruppe für Gedächtnistraining

(RB) Gerade in fortgeschrittenen Jahren ist geistige Aktivität zum Erhalt der geistigen Leistungsfähigkeit notwendig. Die verstärkte Beanspruchung des Gehirns regt an und es werden bessere Gedächtnisleistungen erreicht. Die wissenschaftliche Forschung hat gezeigt, dass der Mensch in jedem Lebensalter lernen kann, dass dazu aber regelmäßige Beschäftigung mit entsprechenden Übungen sehr vorteilhaft ist. Wer Lust hat, in einer sympathischen Runde zu spielen, zu rätseln, nette Menschen zu treffen, Neues kennen zu lernen und Altes wieder zu entdecken, ist herzlich eingeladen: Jeden Donnerstag von 9.30-11 Uhr im tus BERNE-Vereinszentrum, Berner Allee 64a. Gehirnjogging oder Gedächtnistraining, so die offizielle Bezeichnung, soll dazu dienen, die geistige Leistungsfähigkeit in jedem Alter zu erhalten, zu fördern und nach Möglichkeit zu steigern. Das Training erfolgt unabhängig vom Alter der Teilnehmer, auch wenn es sich vorrangig an Senioren wendet. Kleiner Kostenbeitrag.

Veranstaltungen der Bücherhalle Volksdorf für Oktober 2018:

Kinder

Jeden Dienstag und Donnerstag ist Bilderbuchkino:

ab 4 Jahren

Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich

„Abgeschlossen“ Marjan de Smet und Andrea Grotelüschen

Dienstag, 02.10., 15 Uhr

Donnerstag, 04.10., 16 Uhr   

Plötzlich ist es passiert - in der Büchereitoilette:
Anna ist eingeschlossen! Was für ein Glück, dass sie die ausgesuchten Bücher dabei hat. Als dann noch ein Junge vorbeikommt und es schafft, unter der Tür durchzukrabbeln, und sie sich die Bücher gemeinsam ansehen, ist es gar nicht mehr so schrecklich, eingesperrt zu sein. 

„Der böse/liebe Wolf" von Christine Naumann-Villemin

Dienstag,09.10.,15 Uhr

Donnerstag, 11.10., 16 Uhr                                                                                      

Immer als Bösewicht zu gelten kann ganz schön anstrengend sein, findet der Wolf. Vor allem, wenn man doch eigentlich nur geliebt werden möchte. In diesem einfallsreichen und kreativen Kinderbuch versucht eine junge Schriftstellerin, aus dem Bösewicht ihrer Geschichten ein handzahmes Wölfchen zu machen. Aber können Yoga, Tee und eine Maniküre das Raubtier wirklich besänftigen?        

Es findet das 14."Seiteneinsteiger-Lesefest" statt und in diesem Rahmen zeigen wir das Bilderbuchkino                                     

„Lieselotte lauert“ von  Alexander Steffensmeier 

Dienstag, 16.10., 15 Uhr

Donnerstag, 18.10., 16 Uhr

Die Kuh Lieselotte ist eigentlich ganz friedlich. Nur auf den Postboten hat sie es irgendwie abgesehen ... Nichts liebt sie mehr, als ihm aufzulauern und ihn zu erschrecken. Der arme Kerl hat schon Albträume. Auch die Bäuerin ist wütend. Denn jedes Paket, das sie bekommt, ist beschädigt, weil der Postbote es vor lauter Schreck immer fallen lässt. So geht das nicht weiter. Da hat der Postbote eine Idee …

„Mama Muh will rutschen“ von  Jujja Wieslander und Bildern von Sven Nordqvist 

Dienstag, 23.10., 15 Uhr

Donnerstag, 25.10., 16 Uhr

Rutschen will gelernt sein! Doch Mama Muh gibt nicht auf. Mama Muh hat den Kindern den ganzen Tag beim Rutschen zugeschaut. Als es Abend ist, will sie es unbedingt auch mal selbst probieren. Aber sie kommt allein die Leiter nicht hoch! Die Krähe schiebt nach Kräften von hinten und endlich steht Mama Muh oben. Und dann nimmt sie all ihren Mut zusammen und

landet - platsch! - im See. Doch was ist mit der Rutsche passiert?

„Zilly und der kleine Drache“ von  Korky Paul und Valerie Thomas

Dienstag, 30.10., 15 Uhr                                                                                                                       

Zilly, die Zauberin, und ihr Kater Zingaro sind in großer Aufregung. Ein kleiner Drache hat sich in ihr Haus verirrt und aus seiner Nase steigt Rauch. Pfff! Zillys Zauberbesen hat schon Feuer gefangen! Zum Glück hat Zilly eine wunderbare Idee ...

Schnupperkurs: Lego-Roboter bauen und programmieren

Dienstag, 02.10.2018  14:00 bis 17:00 Uhr

für 6 bis 12 Jährige Eintritt frei

Wir bauen in kleinen Teams mit je zwei Kindern ein Einstiegsmodell gemeinsam, um das System LEGO Education WeDo 2.0 und die zugehörige Programmieranwendung kennenzulernen. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. LEGO Bausatz und Tablet wird für die Dauer des Workshops vom Veranstalter zur Verfügung gestellt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Dauer einer Schnuppereinheit pro Kind ca. 30 Minuten. Achtung: Bei großem Andrang kann es zu Wartezeiten kommen.

Erwachsene

eMedien-Sprechstunde

Besitzen Sie ein Tablet oder einen eReader? Spielen Sie mit dem Gedanken, sich ein Gerät zu kaufen und wollen nun auch in die digitale Welt der Bücherhallen Hamburg einsteigen? Kommen Sie in unsere eMedien-Sprechstunde in die Bücherhalle Volksdorf. 

Gemeinsam gehen wir mit Ihnen die ersten Schritte zur eBook-Ausleihe durch, erklären Ihnen die Angebote der eBuecherhalle und beantworten Ihre Fragen rund um die digitale Vielfalt der Bücherhallen. Sofern vorhanden bringen Sie bitte Ihr Gerät mit und denken Sie gegebenenfalls auch an das Passwort für Ihren E-Mail-Account. Falls Sie bereits eine Adobe-ID haben, halten Sie bitte außerdem Ihre Zugangsdaten bereit.

Bitte melden Sie sich für einen der folgenden Termine an.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

Freitag,   19.10.2018 von 12-13 Uhr 

Mittwoch,   24.10.2018 von 12-13 Uhr

Freitag,   26.10.2018 von 12-13Uhr

Dialog in Deutsch - für Fortgeschrittene

Deutsch sprechen und Menschen kennenlernen! Kostenlos, jede Woche - ohne Anmeldung, Start zu jeder Zeit möglich. Die Gruppe wird jeden Freitag von Ehrenamtlichen geleitet. Kommen Sie vorbei, machen Sie mit: Herzlich Willkommen!

Freitag, 05.10.2018 von 17:00 – 18:00 Uhr

Freitag, 12.10.2018 von 17:00 – 18:00 Uhr                                                      

Freitag, 19.10.2018 von 17:00 – 18:00 Uhr

Gesprächsgruppe "Dialog in Deutsch - für Anfänger"

Es gibt ein Treffen in den Bücherhallen: Hier kann man Deutsch üben und neue Menschen kennenlernen. Man muss sich nicht anmelden. Es kostet nichts. Man kann einfach kommen und mitmachen. Herzlich willkommen!

Dienstag, 02.10.2018 von 16:00 – 17:00 Uhr

Dienstag, 09.10.2018 von 16:00 – 17:00 Uhr

Dienstag, 16.10.2018 von 16:00 – 17:00 Uhr     

Dienstag, 23.10.2018 von 16:00 – 17:00 Uhr

Dienstag, 30.10.2018 von 16:00 – 17:00 Uhr


Chinesisch-Kurs für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Termine: sonnabends alle 14 Tage.

• 10:20 bis 10:50 Uhr: Chinesisch für Fortgeschrittene

• 11:00–12:00 Uhr: Chinesisch für Anfänger

• 12:10 bis 13:40 Uhr: Chinesisch für Kinder und Eltern

Bitte schauen Sie in unseren Terminkalender oder setzen Sie sich, auch für die Kursgebühr, mit Frau Großer-Chen in Verbindung.

Anmeldungen werden gern entgegengenommen unter der

Telefonnummer 04102 / 218136 oder

per E-Mail an

Spanisch für Erwachsene

An folgenden Tagen findet Spanischunterricht statt:

Mittwochs 17:30-18:30 Anfänger und Wiedereinsteiger (A2)

Donnerstags 10:30-12:00 Teilnehmer mit sehr guten Vorkenntnissen

Samstags (14tägig) 11:30-12:30 Konversation für Fortgeschrittene

Für die Anmeldung, Gebühren und weitere Informationen setzen Sie sich bitte mit Frau Hernandez in Verbindung:

Telefon: 0173 614 56 49 oder E-Mail:

Neue Alphabetisierungskurse für Flüchtlinge

(RB) Seit September 2017 finden neue Alphabetisierungskurse für Flüchtlinge in der Malteser-Erstaufnahme Neuer Höltigbaum 4b in Rahlstedt für die Bewohner der Unterkunft statt. Jeder Kurs dauert drei Monate. Maximal 15 Geflüchtete können teilnehmen, die Warteliste ist lang. Die Kurse haben sich aus den Orientierungskursen entwickelt, in denen die Bewohner Werte und Normen der deutschen Gesellschaft kennenlernen. Nicht alle Teilnehmer konnten dem Unterrichtsstoff folgen, da manche eine Vorbildung, andere nie eine Schule besucht hatten. Viele Menschen sind auch eine andere Schrift, zum Beispiel Arabisch, gewöhnt. Daher wird bei den neuen Kursen ganz von vorn angefangen: wie hält man den Stift richtig und wie setzt man die Buchstaben. Es gibt drei Kurse für verschiedene Lernniveaus. Das Projekt ist in Kooperation mit der Hamburger Volkshochschule entstanden. Gefördert werden Menschen, die bisher noch keinen Anspruch auf Integrationskurse oder geförderte Sprachkurse haben.

Fragen zu den Alphabetisierungskursen beantwortet Susanne Behem-Loeffler, Tel. 0160 94 66 24 85, E-Mail an .

Neue Deutsch-Anfängergruppe

Neue Deutsch-Anfängergruppe

Seit dem 7. März 2017 findet in der Bücherhalle Volksdorf, Weiße Rose 1, Tel. 60 91 22 90, jeden Dienstag von 16 bis 17 Uhr eine neue „Dialog in Deutsch“-Gesprächsgruppe für Anfänger statt. Sie ergänzt die bereits bestehende Gruppe, die hier jeweils freitags von 17 bis 18 Uhr stattfindet. Das Angebot ist kostenlos und zeitlich unbefristet. Interessierte sind herzlich eingeladen, einfach vorbeizukommen und an einer Gruppenstunde, die von Ehrenamtlichen moderiert wird, teilzunehmen. In kleiner Runde können Zugewanderte das Deutschsprechen üben und andere Menschen kennen lernen. Ein Einstieg ist auch nach dem Starttermin jederzeit und ohne Anmeldung möglich. Mehr unter www.dialog-in-deutsch.de. (Foto: Krim / Grüttner)

Sprachkurse in der Bücherhalle Volksdorf

Kinder (Alter 6-8 Jahre) basteln und lernen spanisch
Kinder, die Lust haben mit Rosa Maria Hernandez zu basteln und dabei spielerisch spanisch zu lernen, haben dazu Gelegenheit in der Bücherhalle Volksdorf. Rosa Maria Hernandez, im mexikanischen Bundesstaat Tlaxcala geboren, studierte an der UNAM, der größten Universität Mexikos, in Mexiko-Stadt. Sie arbeitet mit Pinatas, das sind große Figuren aus Pappmache. Seit 2007 bietet sie regelmäßig Basteln und Spaß mit Kindern in den Bücherhallen Hamburg an. In der Bücherhalle Volksdorf findet diese Veranstaltung in der Regel alle 14 Tage sonnabends von 10.30-11.30 Uhr statt. Anmeldung und mehr Infos bei Frau Hernandez 040/6045475.

Chinesisch-Kurs für Kinder ab 6 Jahren
Kurse an 8 Terminen, sonnabends alle 14 Tage von 12.15-13.15 Uhr in der Bücherhalle Volksdorf
Die Kurse richten sich an Kinder, die Interesse an einem spielerischen Kennenlernen der chinesische Sprache und Kultur haben. Die Kinder erhalten während des Unterrichts einen Einstieg in das Sprechen und Schreiben. Das Schreiben beinhaltet auch Elemente der Kalligrafie. Anmeldungen und mehr Infos unter Tel. 04102-218137 bei Frau Shu-Fen Großer-Chen.

Chinesisch-Kurs für Jugendliche und Erwachsene
Kurse an 8 Terminen, sonnabends alle 14 Tage von 11-12.10 Uhr in der Bücherhalle Volksdorf
Chinesisch gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Nachfrage steigt kontinuierlich mit dem wirtschaftlichen Aufstieg Chinas - insbesondere in den westlichen Ländern. Das Erlernen der Sprache ist viel einfacher, als erwartet. Hierzu ist lediglich etwas Fantasie nötig. Viele Schriftzeichen enthalten bereits die sie ausdrückenden Worte. Somit wird das Schreiben zu einer Entdeckungsreise. Anmeldungen und mehr Infos unter Tel. 04102-218137 bei Frau Shu-Fen Großer-Chen.

Spanisch für Erwachsene
Mittwochs und donnerstags wöchentlich und samstags 14-tägig (an allen geraden Kalenderwochen) finden Spanischlernangebote regelmäßigin der Bücherhalle Volksdorf statt. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Weitere Informationen und Anmeldung über Frau Hernandez, Tel. 040 604 54 75, E-Mail: .

Dialog in Deutsch für Erwachsene
Deutsch sprechen und Menschen kennenlernen! Kostenlos, jede Woche freitags von 17-18 Uhr in der Bücherhalle Volksdorf - ohne Anmeldung, Start zu jeder Zeit möglich. Die Gruppe wird von Ehrenamtlichen geleitet.

Gesprächsrunden in deutscher Sprache

 „Sprache im Alltag“ – kostenlose Gesprächsrunde in deutscher Sprache in der AWO Farmsen jetzt donnerstags statt freitags
AWO Kinder- und Familienhilfezentrum, (KiFaZ) Farmsen-Berne, August-Krogmann-Straße 52, Haus C , 22159 Hamburg
In der fortlaufend angebotenen Gesprächsrunde können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre bereits erworbenen Deutschkenntnisse praxis- und alltagsnah anwenden und festigen. Eine Anmeldung ist aufgrund der begrenzten Plätze von maximal 10 Teilnehmern empfehlenswert (telefonisch unter 040 / 2847 8998, per E-Mail: oder im Internet unter www.sprachbruecke-hamburg.de/kontakt-formular.html ).
„Sprache im Alltag“ – so heißt das Ehrenamtsprojekt von Sprachbrücke-Hamburg e.V., das Menschen verschiedener Herkunftsländer und Kulturen zusammen¬bringt, um gemeinsam auf Deutsch über Alltägliches zu reden und sich auszutauschen. Mit den neuen Gesprächsrunden gibt es über 40 Angebote von „Sprache im Alltag“, die regelmäßig an festen Orten verteilt über das ganze Hamburger Stadtgebiet stattfinden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Kleingruppen mit maximal zehn Teilnehmern legen ihren Fokus auf den alltagsnahen Gebrauch der deutschen Sprache. Die Themen der Gesprächsrunden wechseln monatlich und orientieren sich an den Wünschen und Bedürfnissen der Teilnehmer. Von „Internationale Küche“ über „Wahrzeichen der Stadt Hamburg“ bis hin zu „Festlichkeiten“ oder „Handwerk“ kann über alles geredet werden, was Spaß macht und dem täglichen Sprachgebrauch hilft. Das Erlernte kann in monatlichen kleinen Ausflügen praxisnah erprobt und Hemmungen beim Anwenden der neuen Sprache im Alltag überwunden werden. Damit baut „Sprache im Alltag“ eine Brücke von der Theorie zur Praxis sprachlicher Integration in einer bislang beispiellosen Form in Hamburg. Alle Angebote von Sprachbrücke-Hamburg e.V. sind politisch und religiös neutral.Eine Übersicht aller aktuellen Gesprächsrunden finden Sie im Internet unter www.sprachbruecke-hamburg.de/Gespraechsrunden.

Lesen lernen und informiert sein

Am 15. März 1962 verkündete der ehemalige US-Präsident John F. Kennedy grundlegende Rechte zum Schutz der Verbraucher. Lesen können ist eine Grundvoraussetzung, um als Konsument selbstbestimmt und informiert handeln zu können. Gemeinsam mit den Ländern engagiert sich das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit der Dekade für Alphabetisierung dafür, dass in Deutschland 7,5 Millionen funktionale Analphabeten besser lesen und schreiben lernen.
Zu welchen Konditionen kann ich einen Vertrag kündigen? Was beinhaltet die Garantie? Enthält ein Produkt Stoffe, auf die ich empfindlich reagiere? Bei Handyverträgen, Versicherungspolicen, Kreditanträgen, Ratenzahlungsvereinbarungen und Inhaltsstoffen sollten Verbraucher genau hinsehen. Um Verträge und insbesondere das „Kleingedruckte“ verstehen, eine informierte Kaufentscheidung treffen und Verbraucherrechte wahrnehmen zu können, braucht es Lesekompetenz. Wer nicht richtig lesen und schreiben kann, steht damit alltäglich vor neuen beruflichen und privaten Problemen und Herausforderungen.
Rund 7,5 Millionen Erwachsene – oder 14,5 Prozent der erwerbsfähigen Bevölkerung in Deutschland – geht es so: funktionale Analphabeten können zwar einzelne Wörter oder Sätze lesen und schreiben, haben aber bereits bei kürzeren Texten Probleme, diese zu verstehen. So wird jeder Vertrag, jede Zutatenliste, jedes Kaufangebot für sie zur Herausforderung, die sie oftmals nicht ohne Unterstützung ihres persönlichen oder beruflichen Umfeldes bewältigen können. Freunde, Partner und Kollegen können aber nicht nur ganz praktisch im Alltag helfen, sie können Betroffene auch motivieren, doch selbst besser lesen und schreiben zu lernen – und sie so als selbstbestimmte, informierte Verbraucher stärken.
Im Rahmen der Dekade für Alphabetisierung und Grundbildung fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung seit 2015 Projekte für Alphabetisierung. Zudem informiert das Serviceportal „Lesen & Schreiben – Mein Schlüssel zur Welt“.
Besser Lesen und Schreiben – Mut machen für den nächsten Schritt
Mehr als sieben Millionen Menschen in unserem Land können nicht richtig lesen und schreiben. Die Kampagne des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unter dem Motto „Nur Mut! Der nächste Schritt lohnt sich.“ bestärkt Betroffene und ihr Umfeld darin, ihre Kompetenzen durch Weiterbildung zu verbessern. Dafür wirbt die Bundesregierung gemeinsam mit den Ländern seit 2015 mit der Dekade für Alphabetisierung. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten mit vielfältigen Initiativen und Angeboten.
Verwandte, Freunde oder Kolleginnen und Kollegen von Betroffenen können sich auf dem Serviceportal www.mein-schlüssel-zur-welt.de über Angebote informieren. Telefonische Auskunft erteilt das ALFA-Telefon unter 0800 – 53 33 44 55 kostenfrei.