Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail:
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

21.01.2019 - 09:57

 
 

Thema Nachhaltigkeit im Sasel-Haus

Thema Nachhaltigkeit im Sasel-Haus

Foto: Sasel-Haus / Cover

(RB) In der kommenden Saison widmet sich das Sasel-Haus, Saseler Parkweg 3, dem spannenden Thema Nachhaltigkeit. Dazu findet am 22.01. um 19 Uhr eine Filmvorführung von „Kommen Rührgeräte in den Himmel?“ (Buch/Regie: Reinhard Günzler) statt. Anschließend leitet die Gründerin des Repair Cafes, Kristin Deselaers, eine Diskussion. Karten an der Abendkasse.

Nestwärme - Was wir von Vögeln lernen können

(RB) Am 22.01. veranstaltet der Hanser Verlag München in Kooperation mit umdenken Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg, dem NABU Hamburg und dem BUND Hamburg von 19-21 Uhr ein Gespräch und Lesung mit Ernst Paul Dörfler zum Schutz der Arten im W3-Saal, Nernstweg 32-24.
Ein Leben mit der Sonne statt nach der Uhr, faire partnerschaftliche Beziehungen, Gewaltverzicht und klimaneutrale Mobilität – was können wir von Vögeln lernen? "Nestwärme" ist ein überraschendes Buch über das Sozialverhalten unserer gefiederten Nachbarn und ein Plädoyer für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur.
Der Autor Ernst Paul Dörfler taucht mit dem Buch ein in das Privatleben der Vögel. Er nimmt einen Perspektivwechsel vor und eröffnet ungewohnte Einblicke in erfolgreiche, solidarische und nachhaltige Lebensformen, wie sie die Natur hervorgebracht hat.
Ernst Paul Dörfler ist promovierter Ökochemiker und leidenschaftlicher Vogelliebhaber. Sein Buch „Zurück zur Natur?“ (1986) wurde zum Kultbuch der ostdeutschen Umweltbewegung. Er beschreibt als Autor die komplexen Beziehungen zwischen Mensch, der bedrohten Artenvielfalt und den Lebensräumen. Der Vortrag findet auf Englisch statt mit deutscher Übersetzung.
Eintritt frei!

Vortrag im Sasel-Haus

(RB) Am 07.02. um 19 Uhr findet im Sasel-Haus, Saseler Parkweg 3, ein Vortrag von dem Umweltberater der Verbraucherzentrale Hamburg, Tristan Jorde, zum Thema Plastik und Verpackungen statt. Er spricht über Mikroplastik in den Meeren. Plastikmüllberge, die nicht mehr nach China abgeschoben werden können. Plastikmüll, der in Deutschland eigentlich recycelt werden soll, um dann doch verbrannt zu werden. Worin liegen die Gefahren von PVC, das verharmlosend als „Design-Vinyl“ daherkommt? Wird meine PET-Flasche wirklich wiederverwertet? Was darf bzw. soll in die Wertstofftonne und den „Gelben Sack“?

Karten an der Abendkasse.

Bücherhalle Wandsbek

Bücherhalle Wandsbek, Wandsbeker Allee 64, Tel. 68 63 32
Dienstags, 10 bis 11 Uhr: Gesprächsgruppe "Dialog in Deutsch". Eintritt frei
Deutsch sprechen und nette Menschen kennenlernen: kostenlos, jede Woche, ohne Anmeldung, Start zu jeder Zeit möglich. Die Gruppe wird von Ehrenamtlichen geleitet.

Dienstags, 11 bis 13 Uhr: Nähwerkstatt. Eintritt frei
Bei dem offenen Treff für Flüchtlingsfrauen, Migrantinnen und ihren Nachbarinnen und Freundinnen wird gemeinsam genäht.

Mittwochs, 10 bis 11 Uhr: Anfängerinnen-Gesprächsgruppe „Dialog in Deutsch" für Frauen. Eintritt frei.
Deutsch sprechen und nette Frauen kennenlernen: kostenlos, jede Woche, ohne Anmeldung, Start zu jeder Zeit möglich. Die Gruppe wird von Ehrenamtlichen geleitet.

Veranstaltungshighlights:

Gruppe für Gedächtnistraining

(RB) Gerade in fortgeschrittenen Jahren ist geistige Aktivität zum Erhalt der geistigen Leistungsfähigkeit notwendig. Die verstärkte Beanspruchung des Gehirns regt an und es werden bessere Gedächtnisleistungen erreicht. Die wissenschaftliche Forschung hat gezeigt, dass der Mensch in jedem Lebensalter lernen kann, dass dazu aber regelmäßige Beschäftigung mit entsprechenden Übungen sehr vorteilhaft ist. Wer Lust hat, in einer sympathischen Runde zu spielen, zu rätseln, nette Menschen zu treffen, Neues kennen zu lernen und Altes wieder zu entdecken, ist herzlich eingeladen: Jeden Donnerstag von 9.30-11 Uhr im tus BERNE-Vereinszentrum, Berner Allee 64a. Gehirnjogging oder Gedächtnistraining, so die offizielle Bezeichnung, soll dazu dienen, die geistige Leistungsfähigkeit in jedem Alter zu erhalten, zu fördern und nach Möglichkeit zu steigern. Das Training erfolgt unabhängig vom Alter der Teilnehmer, auch wenn es sich vorrangig an Senioren wendet. Kleiner Kostenbeitrag.

Veranstaltungen der Bücherhalle Volksdorf

 

eMedien-Sprechstunde immer von 10-12 Uhr                                                                


•    Mi, 16.01.2019
•    Fr, 18.01.2019
•    Fr, 25.01.2019
•    Mi, 30.01.2019
•    Fr, 01.02.2019
•    Fr, 08.02.2019
•    Mi, 13.02.2019
•    Fr, 15.02.2019
•    Fr, 22.02.2019
•    Mi, 27.02.2019
•    Fr, 01.03.2019
•    Fr, 08.03.2019
•    Mi, 13.03.2019
•    Fr, 15.03.2019
•    Fr, 22.03.2019                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           

Gesprächsgruppe "Dialog in Deutsch"

immer dienstags von 16-17 Uhr

immer freitags von 17-18 Uhr

 

Chinesisch-Kurs für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Termine: sonnabends alle 14 Tage.

• 10:20 bis 10:50 Uhr: Chinesisch für Fortgeschrittene

• 11:00–12:00 Uhr: Chinesisch für Anfänger

• 12:10 bis 13:40 Uhr: Chinesisch für Kinder und Eltern

 

Spanisch für Erwachsene

An folgenden Tagen findet Spanischunterricht statt:

Mittwochs 17:30-18:30 Anfänger und Wiedereinsteiger (A2)

Donnerstags 10:30-12:00 Teilnehmer mit sehr guten Vorkenntnissen

Samstags (14tägig) 11:30-12:30 Konversation für Fortgeschrittene

 

Highlights:

Silber & Smart: Das 1x1 der Tablets und Smartphones für Senioren ab 65
Mi, 16.01.2019: 10:00–13:00 Uhr
Mi, 20.02.2019: 10:00–13:00 Uhr
Mi, 20.03.2019: 10:00–13:00 Uhr


Kreativworkshop Handlettering
Do, 07.02.2019: 17:00–18:30 Uhr


Beratungsstand zum Ehrenamt - Das Freiwilligenzentrum AKTIVOLI Volksdorf informiert
Di, 12.02.2019: 10:30–12:30 Uhr
Di, 12.03.2019: 10:30–12:30 Uhr

Das AKTIVOLI Volksdorf Freiwilligenzentrum präsentiert sich in der Bücherhalle

(RB) Das AKTIVOLI Volksdorf stellt sich jeden zweiten Dienstag im Monat von 10:30 bis 12:30 Uhr in den Räumen der Bücherhalle Volksdorf, Eulenkrugstraße 55, vor. Das Freiwilligenzentrum ist eine Anlauf- und Beratungsstelle für Bürger/innen, die an einem Ehrenamt interessiert sind. Es erteilt Auskunft über die verschiedenen Möglichkeiten, sich in Volksdorf und Umgebung freiwillig zu engagieren. Zudem hält das Beraterteam, welches selbst aus Ehrenamtlichen besteht, nützliche Hinweise bereit, die bei der Aufnahme einer Tätigkeit zu berücksichtigen sind. Interessierte werden individuell beraten und bei der Suche nach einer passenden Einsatzmöglichkeit unterstützt.
Sie erreichen das AKTIVOLI Volksdorf außerdem auch dienstags von 10-13 Uhr (und nach Vereinbarung) in den Geschäftsräumen im Ahrensburger Weg 14, 22359 Hamburg, Tel.: 040 5330 4001, E-Mail: .

Die geplanten Termine des neuen Beratungsangebotes für die kommenden Monate sind wie folgt:
• 12.02.2019
• 12.03.2019
• 09.04.2019
• 14.05.2019
• 11.06.2019

Neue Alphabetisierungskurse für Flüchtlinge

(RB) Seit September 2017 finden neue Alphabetisierungskurse für Flüchtlinge in der Malteser-Erstaufnahme Neuer Höltigbaum 4b in Rahlstedt für die Bewohner der Unterkunft statt. Jeder Kurs dauert drei Monate. Maximal 15 Geflüchtete können teilnehmen, die Warteliste ist lang. Die Kurse haben sich aus den Orientierungskursen entwickelt, in denen die Bewohner Werte und Normen der deutschen Gesellschaft kennenlernen. Nicht alle Teilnehmer konnten dem Unterrichtsstoff folgen, da manche eine Vorbildung, andere nie eine Schule besucht hatten. Viele Menschen sind auch eine andere Schrift, zum Beispiel Arabisch, gewöhnt. Daher wird bei den neuen Kursen ganz von vorn angefangen: wie hält man den Stift richtig und wie setzt man die Buchstaben. Es gibt drei Kurse für verschiedene Lernniveaus. Das Projekt ist in Kooperation mit der Hamburger Volkshochschule entstanden. Gefördert werden Menschen, die bisher noch keinen Anspruch auf Integrationskurse oder geförderte Sprachkurse haben.

Fragen zu den Alphabetisierungskursen beantwortet Susanne Behem-Loeffler, Tel. 0160 94 66 24 85, E-Mail an .

Neue Deutsch-Anfängergruppe

Neue Deutsch-Anfängergruppe

Seit dem 7. März 2017 findet in der Bücherhalle Volksdorf, Weiße Rose 1, Tel. 60 91 22 90, jeden Dienstag von 16 bis 17 Uhr eine neue „Dialog in Deutsch“-Gesprächsgruppe für Anfänger statt. Sie ergänzt die bereits bestehende Gruppe, die hier jeweils freitags von 17 bis 18 Uhr stattfindet. Das Angebot ist kostenlos und zeitlich unbefristet. Interessierte sind herzlich eingeladen, einfach vorbeizukommen und an einer Gruppenstunde, die von Ehrenamtlichen moderiert wird, teilzunehmen. In kleiner Runde können Zugewanderte das Deutschsprechen üben und andere Menschen kennen lernen. Ein Einstieg ist auch nach dem Starttermin jederzeit und ohne Anmeldung möglich. Mehr unter www.dialog-in-deutsch.de. (Foto: Krim / Grüttner)

Gesprächsrunden in deutscher Sprache

 „Sprache im Alltag“ – kostenlose Gesprächsrunde in deutscher Sprache in der AWO Farmsen jetzt donnerstags statt freitags
AWO Kinder- und Familienhilfezentrum, (KiFaZ) Farmsen-Berne, August-Krogmann-Straße 52, Haus C , 22159 Hamburg
In der fortlaufend angebotenen Gesprächsrunde können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre bereits erworbenen Deutschkenntnisse praxis- und alltagsnah anwenden und festigen. Eine Anmeldung ist aufgrund der begrenzten Plätze von maximal 10 Teilnehmern empfehlenswert (telefonisch unter 040 / 2847 8998, per E-Mail: oder im Internet unter www.sprachbruecke-hamburg.de/kontakt-formular.html).
„Sprache im Alltag“ – so heißt das Ehrenamtsprojekt von Sprachbrücke-Hamburg e.V., das Menschen verschiedener Herkunftsländer und Kulturen zusammen¬bringt, um gemeinsam auf Deutsch über Alltägliches zu reden und sich auszutauschen. Mit den neuen Gesprächsrunden gibt es über 40 Angebote von „Sprache im Alltag“, die regelmäßig an festen Orten verteilt über das ganze Hamburger Stadtgebiet stattfinden. Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Kleingruppen mit maximal zehn Teilnehmern legen ihren Fokus auf den alltagsnahen Gebrauch der deutschen Sprache. Die Themen der Gesprächsrunden wechseln monatlich und orientieren sich an den Wünschen und Bedürfnissen der Teilnehmer. Von „Internationale Küche“ über „Wahrzeichen der Stadt Hamburg“ bis hin zu „Festlichkeiten“ oder „Handwerk“ kann über alles geredet werden, was Spaß macht und dem täglichen Sprachgebrauch hilft. Das Erlernte kann in monatlichen kleinen Ausflügen praxisnah erprobt und Hemmungen beim Anwenden der neuen Sprache im Alltag überwunden werden. Damit baut „Sprache im Alltag“ eine Brücke von der Theorie zur Praxis sprachlicher Integration in einer bislang beispiellosen Form in Hamburg. Alle Angebote von Sprachbrücke-Hamburg e.V. sind politisch und religiös neutral.Eine Übersicht aller aktuellen Gesprächsrunden finden Sie im Internet unter www.sprachbruecke-hamburg.de/Gespraechsrunden.

Neue Gesprächsrunde aud Deutsch

Neue Gesprächsrunde aud Deutsch

Foto: Sprachbrücke-Hamburg e.V. / Etta Weiner

(RB 10.2018) Das Ehrenamtsprojekt von Sprachbrücke-Hamburg e.V, „Sprache im Alltag“, verbindet Menschen verschiedener Herkunftsländer und Kulturen. Gemeinsam wird auf Deutsch über Alltägliches geredet und sich ausgetauscht. Innerhalb des Projekts startet eine weitere kostenlose Gesprächsrunde auf Deutsch für erwachsene Zuwanderer und Geflüchtete mit Deutschvorkenntnissen. Am 16.10. beginnt die Gesprächsrunde in der Wohnunterkunft Eulenkrugstraße, Eulenkrugstraße 199 f. Die Gesprächsrunde wird immer dienstags von 17 bis 18 Uhr stattfinden.

Eine Anmeldung ist aufgrund der begrenzten Plätze von maximal 10 Teilnehmern empfehlenswert (telefonisch unter 040 / 2847 8998, per E-Mail: oder im Internet unter www.sprachbruecke-hamburg.de/kontakt-formular.html).