Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail:
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

22.10.2020 - 10:35

 
 

Wohnungsbau am Bekkamp

(RB 10-20) Im Rahmen des vorhabenbezogenen Bebauungsplanverfahrens Jenfeld 29 erfolgt die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit aufgrund der Corona-Pandemie in Form einer Internet-Beteiligung. Das Plangebiet des vorhabenbezogenen Bebauungsplans mit der vorgesehenen Bezeichnung Jenfeld 29 umfasst eine Größe von etwa 1 ha und liegt im östlichen Teil des Stadtteils Jenfeld an der Ecke Charlottenburger Straße / Bekkamp und wird über die Wendekehre Bekkamp erschlossen. Durch die Aufstellung des Bebauungsplans Jenfeld 29 sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen werden, um auf einem Grundstück am Bekkamp ein bestehendes Wohngebäude durch drei weitere Wohngebäude mit insgesamt ca. 55 neuen Wohneinheiten zu ergänzen. Hiervon sollen gemäß Vorhabenplanung 30 Prozent im öffentlich geförderten Wohnungsbau entstehen. Zudem soll der nördlich angrenzende Grünzug (2. Grüner Ring des Hamburger Landschaftsprogramms) erweitert und qualifiziert werden, indem eine Grünfläche entwickelt werden soll, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.

Anschauungsmaterial kann von Mittwoch, den 28. Oktober 2020 bis Mittwoch, den 11. November 2020 im Internet unter Verwendung des kostenlosen Online-Dienstes „Bauleitplanung“ eingesehen werden. Der Online-Dienst kann unter der folgenden Adresse aufgerufen werden: https://bauleitplanung.hamburg.de. Hier haben Interessierte auch die Möglichkeit, direkt online Stellungnahmen abzugeben. Eine Stellungnahme kann auch per E-Mail an oder per Post an die Adresse des Bezirksamtes Wandsbek, Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung, Am Alten Posthaus 2, 22041 Hamburg gesendet werden.

Politische Radtour

(RB 10-20) Die Rahlstedter SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Astrid Hennies lädt am Sonntag, den 18. Oktober 2020, sehr herzlich zu einer politischen Radtour durch das Naturschutzgebiet Höltigbaum ein. Mit dabei ist Werner Jansen vom Naturschutzbund (NABU) Rahlstedt. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Bürgerhaus in Meiendorf (BiM), Saseler Straße 21. Die Tour endet gegen 13 Uhr wieder vor dem BiM.

Autoarmer Ortskern in Volksdorf

(RB 10-20) Am Mo., 19.10. führt der Regionalausschuss Walddörfer zum Thema „Autoarmer Ortskern in Volksdorf“ um 18 Uhr ein öffentliches Anhörverfahren durch. Die Veranstaltung wird im Internet übertragen und Bürgerinnen und Bürger haben die Gelegenheit, sich auch digital zum Thema zu informieren, Anregungen zu geben und Fragen zu stellen. Mit dem Projekt soll die Attraktivität des Volksdorfer Ortskerns als ein „Flanierquartier Volksdorf“ erhalten und gesteigert werden. Durch eine Umverteilung der Verkehrsflächen soll mehr Raum für Fußgänger, ob alleine, mit Kinderwagen oder im Rollstuhl, entstehen. Neue Orte für Begegnungen und Plätze zum Sitzen sollen geschaffen werden, um die Lebens- und Aufenthaltsqualität im Volksdorfer Ortskern zu steigern. Das mehrwöchige Pilotprojekt ist für den Sommer 2021 geplant. Link zum Livestream: https://www.hamburg.de/wandsbek/bezirksversammlung. Die Veranstaltung wird per Livestream auf der Internetseite verfügbar sein und Fragen können während der Sitzung unkompliziert an das Podium gerichtet werden.

Bezirksamtsleiter lädt ein zu einer telefonischen Bürgersprechstunde

Die Bürgersprechstunde mit dem Wandsbeker Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff im Oktober findet telefonisch statt. Die Bürgerinnen und Bürger haben die Gelegenheit, ihre Anliegen persönlich mit dem Bezirksamtsleiter zu besprechen. Sie findet statt am

Mittwoch, dem 21. Oktober 2020, von 15 bis 17 Uhr,

unter der Telefonnummer 040 428 81-3000.

Eine Anmeldung zur Sprechstunde des Bezirksamtsleiters ist nicht erforderlich. Bürgerinnen und Bürger können ihre Anliegen auch jederzeit schriftlich an die Bezirksamtsleitung wenden unter oder an die Postanschrift Schloßstraße 60, 22041 Hamburg.

Gespräch Bezirks-Seniorenbeirat Wandsbek

Der Bezirks-Seniorenbeirat Wandsbek als unabhängige Interessenvertretung älterer Bürgerinnen und Bürger zu den Themen Sicherheit, Wohnen, Gesundheit und Pflege, Integration und Kultur lädt zum Gespräch ein. Terminvereinbarungen sind telefonisch möglich unter der Telefonnummer 040-428 81-3638. Die Sitzungen des Seniorenbeirats sind öffentlich und finden am zweiten Dienstag jedes Monats statt. Der Treffpunkt kann unter der vorgenannten Telefonnummer erfragt werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz