Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail: vasbeinfoebsav[at]vasberundblick-rahlstedt.de
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

29.05.2022 - 09:35

 
 

Eine historische Herleitung

(RB 05-22) Am Dienstag dem 31. Mai lädt die Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg zum ersten Teil ihrer Diskussionsreihe Hamburg und die Staatsverträge ein. Thema: Die Trennung von Staat und Religion als Grundpfeiler moderner Demokratien. Beleuchtet werden soll unter anderem die Frage ob die Staatsverträge von 2012 grundsätzlich die verbürgte Gleichberechtigung aller Religions-gemeinschaften sicher stellen. Es informieren und diskutieren Lucie Kretschmer- Expertin für religiöse Vielfalt und Religionspolitik, Norbert Müller – Jurist, Hamburg, hat für die SCHURA (Rat der islamischen Gemeinschaften in Hamburg) die Verträge verhandelt sowie Antje Möller von der Heinrich-Böll-Stiftung Hamburg.

Ort: Vortragssaal Staats- und Universitätsbibliothek Carl-von-Ossietzky, Von-Melle-Park 3, Hamburg ab 18.00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Einladung zur Fahrt ins politische Berlin

(RB 05-22) Die SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Astrid Hennies und Regina Jäck laden Bürgerinnen und Bürger aus ihren Wahlkreisen Rahlstedt, Bramfeld, Steilshoop und Farmsen-Berne sehr herzlich ein, am Sonnabend, den 9. Juli 2022, gemeinsam mit ihnen nach Berlin zu fahren. In Berlin wird die Gruppe im Deutschen Bundestag von der Wandsbeker SPD-Bundestagsabgeordneten Aydan Özoğuz empfangen und erhält einen persönlichen Blick hinter die Kulissen des Politikbetriebs. Informationen zum weiteren Programm finden sich in Kürze auf der Internetseite von Astrid Hennies unter www.astrid-hennies.de. Abfahrt für die Rahlstedter Gruppe ist gegen 7 Uhr mit einem Reisebus ab Rahlstedt. Die Rückkehr erfolgt um ca. 22 Uhr. Die Fahrt wird zum Selbstkostenpreis angeboten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Interessierte melden sich bitte per E-Mail ohretbuergerbueroterho[at]ohretastrid-hennies.de oder telefonisch unter 040-689 445 20 im Bürgerbüro von Astrid Hennies. 

Halbzeitbilanz der Linksfraktion Wandsbek

Halbzeitbilanz der Linksfraktion Wandsbek

Halbzeitbilanz der Partei „Die Linke“

 

(RB 05-22) Am 19. Mai um 19.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) stellt die Linksfraktion Wandsbek im Haus am See Hohenhorst, Schöneberger Straße 44, 22149 Hamburg, ihre frisch erschienene Broschüre zur Halbzeitbilanz der laufenden Legislaturperiode vor und diskutiert anschließend mit ihrem Gast und Gesprächspartner Hans Berling von der Jenfelder Kaffeekanne über die Situation von Kindern, Jugendlichen und Familien in Wandsbek.

„Aufgrund der Corona-Pandemie mussten wir unsere Veranstaltung zur Halbzeitbilanz der laufenden Legislaturperiode verschieben. Wir freuen uns nun umso mehr am 19. Mai einen Blick zurück zu werfen und zu bilanzieren, was wir mit unserer Politik in den letzten drei Jahren anschieben konnten und mit den Menschen darüber ins Gespräch zu kommen“, sagt Anke Ehlers, Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion Wandsbek.

„Unser Schwerpunkt bei der Veranstaltung liegt auf sozialpolitischen Themen. Mit unserem Gesprächspartner Hans Berling und dem anwesenden Publikum möchten wir vor allem darüber diskutieren, wie es Kindern, Jugendlichen und Familien nach der Corona-Pandemie geht und welche lokalpolitischen Maßnahmen es jetzt braucht, um ihre Situation zu verbessern“, so Thomas Iwan, stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Mitglied im Jugendhilfeausschuss.

Im April 2022 hat die Linksfraktion Wandsbek eine 32-seitige Broschüre herausgebracht, in der die Politik der ersten Hälfte der Legislaturperiode 2019-2024 betrachtet und resümiert wird, was die Fraktion in den verschiedenen Bereichen, wie unter anderem soziale Stadtentwicklung, Kinder und Jugendliche, Klimagerechtigkeit und nachhaltige Mobilität, Betrieb und Gewerkschaft oder Antifaschismus und Antirassismus bewegt hat. Bei der Veranstaltung am 19. Mai im Haus am See wird die Broschüre kurz, mit Fokus auf sozialpolitische Aspekte, vorgestellt und anschließend gemeinsam mit dem Gast Hans Berling darüber diskutiert, was die Wandsbeker derzeit bewegt. Die Linksfraktion Wandsbek freut sich auf kritische und konstruktive Diskussionen!

Die Broschüre „Halbzeitbilanz der Linksfraktion Wandsbek“ ist als PDF Datei auf der Homepage der Linksfraktion Wandsbek herunter zu laden: https://www.linksfraktion-wandsbek.de/
In gedruckter Form ist die Broschüre in der Geschäftsstelle der Linksfraktion Wandsbek erhältlich oder unter vasbyinfoybsav[at]vasbylinksfraktion-wandsbek.de zu bestellen.

Foto: Linksfraktion Wandsbek 

Infostände der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen am 11. und 24. Juni

Infostände der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen am 11. und 24. Juni

 

(RB 05-22) Bezirkspolitik ist für Sie ein Herzensthema? Sie finden grüne Politik eigentlich ganz gut, wissen aber nicht so genau wie diese auf Bezirksebene eigentlich aussieht? Dann kommen Sie am Samstag, den 11. Juni, zwischen 11 und 13 Uhr zum Rahlstedt Center oder am Freitag, den 24. Juni, zwischen 16:00 und 18:00 Uhr auf den Oldenfelder Marktplatz bei der U-Bahn-Station Berne!

Zusammen mit einigen grünen Wandsbeker*innen wird die Bezirksabgeordnete Katja Rosenbohm für Ihre Fragen und konstruktive Kritik bereitstehen. Klimafreundlicher Leben und dabei die Unabhängigkeit von russischen Energieressourcen unterstützen? Da auch uns nicht nur Bezirkspolitik beschäftigt, bringen wir Ihnen auch Tipps zum Energiesparen mit!

 

Foto: Elfriede Liebenow

 

Besuch des Hamburger Rathauses mit Gästen

Besuch des Hamburger Rathauses mit Gästen

 

(RB 02-22) Die Türen des Hamburger Rathauses haben sich im wahrsten Sinne des Worten wieder ein wenig für die Bürger geöffnet. Am 15.12.2021, unter den Regeln von 2 G, führte Ralf Niedmers, CDU-Bürgerschaftsabgeordneter für den Wahlkreis Wandsbek und stellvertretender Ortsvorsitzender vom CDU-Ortsverband Wandsbek 10 Mitglieder aus dem Ortsverband Wandsbek durch das Rathaus. Sehr interessiert hörten die Besucher den Ausführungen zu, stellten viele Fragen, hatten Anmerkungen und Nachfragen, um ein besseres Verständnis für das historisch bedeutsame Gebäude Rathaus Hamburg zu bekommen. Niedmers skizzierte einen geschichtlichen Bogen von der Entstehung bis zur heutigen Wirkung in unsere Gesellschaft hinein und deren Nutzung durch die Politik. Alles in einem Gebäude, Regierung (Senat) und Bürgerschaft (Parlament), ist eher die Ausnahme in unserer Republik. Sollte die geneigte Leserin und der geneigte Leser ebenfalls Interesse an einer Führung durch das Hamburger Rathaus haben, bittet Sie Herr Niedmers sich bei ihm zu melden. Entweder per E-Mail: enysaralf.niedmersasyne[at]enysacduhamburg.de oder telefonisch im Fraktionsbüro der CDU Hamburg: 040 – 42831-1382. Wir freuen uns über Ihr Interesse

Foto: CDU

Gespräch Bezirks-Seniorenbeirat Wandsbek

Der Bezirks-Seniorenbeirat Wandsbek als unabhängige Interessenvertretung älterer Bürgerinnen und Bürger zu den Themen Sicherheit, Wohnen, Gesundheit und Pflege, Integration und Kultur lädt zum Gespräch ein. Terminvereinbarungen sind telefonisch möglich unter der Telefonnummer 040-428 81-3638. Die Sitzungen des Seniorenbeirats sind öffentlich und finden am zweiten Dienstag jedes Monats statt. Der Treffpunkt kann unter der vorgenannten Telefonnummer erfragt werden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz