Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail:
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

21.01.2019 - 09:46

 
 

Kostenlose Kurse für pflegende Angehörige

(RB) Am 23.01. wird von 17 – 20 Uhr ein Kurs für die „Erste – Hilfe für die Pflege zu Hause“ angeboten.
Falls nicht anders angegeben, finden die Kurse und Veranstaltungen in der Asklepios Klinik Wandsbek in der Alphonsstraße 14 statt. Die Kurse und Veranstaltungen sind kostenfrei und für pflegende Angehörige, Zugehörige und ehrenamtlich Helfende geeignet. Auch Menschen, die sich auf eine zukünftige Pflegesituation vorbereiten wollen, sind herzlich willkommen.
Da die Teilnehmerzahl bei allen Kursen begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten: Tel:  040 – 25 76 74 5 – 0 oder E-Mail: .

Neuer kostenloser Kurs für pflegende Angehörige

(RB) Im Rahmen der Regelversorgung bietet das Ev. Amalie Sieveking-Krankenhaus in Hamburg-Volksdorf gemeinsam mit der AOK Rheinland/Hamburg spezielle Kurse für pflegende Angehörige an. Der nächste dreitägige Kurs startet am 15.01. mit zwei Folgeterminen am 22. und 29.01., jeweils in der Zeit von 9:30 bis 13 Uhr im amalieFORUM des Ev. Amalie Sieveking-Krankenhauses, Haselkamp 33.
Pflegende von hilfebedürftigen Angehörigen haben eine verantwortungsvolle, oft auch körperlich wie emotional belastende Aufgabe und stellen sich großen Herausforderungen. Die Kurse gebe Hilfestellung und Tipps, die z.B. Körperpflege, Ernährung, Inkontinenz, rückenschonendes Arbeiten, Einsatz von Hilfsmitteln, Pflegeversicherung, Selbsthilfegruppen sowie weitere Themen betreffen. Die einzelnen Punkte werden theoretisch im Vortrag sowie praktisch in der Demonstration und Übung vermittelt. Die Schulung umfasst insgesamt 12 Unterrichtsstunden, die auf drei Vormittage verteilt sind.
Anmeldungen nimmt Frau Petra Römert unter Tel. 040 64411-8251 entgegen (auch Anrufbeantworter).
Die Teilnahme an diesem Kurs ist kostenlos und nicht auf AOK-Mitglieder begrenzt.

Veranstaltungen der Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V

(RB) Veranstaltungen der Alzheimer Gesellschaft Hamburg e.V., Wandsbeker Allee 68.

22.01. und 12.02. von 17:30-19:30 Uhr: Schulung WG Begleiter/in.

30.01., 17-19 Uhr. „Was tun bei Demenz“, Informationen über das Krankheitsbild, die Diagnose und Möglichkeiten der Behandlung, Leitung: Dr. Jürgen Lange (Facharzt für Psychiatrie, Klinische Geriatrie).

Weiteres unter: www.alzheimer-hamburg.de/Termine oder Tel.: 47 25 38.

Tipps für Gesundheit, Fitness und Ernährung

(RB) Am 24.02. gibt Sebastian Rätsch von 15.30 - 17.30 Uhr in seinem Vortrag im Gemeinschaftshaus Berne, Karlshöher Weg 3, Tipps für Gesundheit, Fitness und Ernährung. Er ist in der freien Wirtschaft tätig und kann täglich an der sechsköpfigen Familie beobachten, wie sich Ernährung und Bewegung auf den Körper und die Gesundheit auswirken. Unterhaltsam erklärt er, wie wir uns effizient Gutes tun können. Veranstalter ist die Wohnungsgenossenschaft Gartenstadt Hamburg e.G.

Neue Gesprächsgruppen für Krebserkrankte und Angehörige

(RB 11.2018) Die AWO Hamburg bietet ab Dezember zwei neue Gesprächsgruppen für Krebserkrankte und Angehörige in der Krebsberatungsstelle, Witthöfftstraße 5-7, an.
Teilnehmen können alle, die an Krebs erkrankt sind sowie deren Angehörige.
Ihnen stehen erfahrene Psychologinnen zur Seite. Hier wird ein geschützter Raum geboten, mit Sorgen, Ängsten und Unsicherheiten da zu sein, sich über die Situation auszutauschen und sie dadurch besser zu begreifen und zu bewältigen.
Erfahrungsgemäß steht häufig insbesondere die erkrankte Person im Mittelpunkt. Die psychische Belastung von Angehörigen ist jedoch ebenfalls sehr groß und sollte beachtet werden. Für beide Seiten ist es gerade in dieser Situation wichtig, die eigenen Bedürfnisse so gut wie möglich wahrzunehmen, sich gegebenenfalls abzugrenzen und so möglichst viel Kraft freizusetzen.
Ein erstes Informations- und Kennenlerntreffen für Angehörige findet am 19. Dezember 2018 um 18.00 Uhr statt. Weitere 12 Termine folgen jeweils mittwochs von 18 bis 20 Uhr.
Für Krebserkrankte findet ein erstes Informations- und Kennenlerntreffen am 12. Dezember 2018 um 17:00 Uhr statt. Weitere 12 Termine sind jeweils mittwochs von 17 bis 19 Uhr geplant.
Die Teilnahme an allen Terminen ist kostenlos.
Um Anmeldung wird gebeten unter: 040 414023-30 oder .

Neue Gesprächsgruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz in Volksdorf

(RB 12.2018) Ab dem 02.01.2019 und dann immer den ersten Mittwoch im Monat von 17-19 Uhr findet im Bürgerhaus Volksdorf, Kattjahren 1, eine neue Gesprächsgruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz statt. Wenn ein naher Angehöriger an einer Demenz erkrankt, ist auch das Umfeld von den Veränderungen betroffen. Nachdem die bisherige Angehörigengruppe aufgrund der enormen Nachfrage einen temporären Aufnahmestopp verhängen musste, gibt es nun eine zweite Gesprächsgruppe für pflegende Angehörige in Volksdorf.
In der neuen Gesprächsgruppe haben Angehörige von Menschen mit Demenz die Möglichkeit sich untereinander auszutauschen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Hier Probleme besprochen und Tipps für die Bewältigung des Alltags geteilt werden. Unterstützt und moderiert wird die Gruppe von Gabriele Weber, die bereits viel Erfahrung in der Begleitung von Angehörigengruppen hat.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung unter Tel.: 040 – 88 14 177 0 oder  wird gebeten.

Kostenlose Impfung in Wandsbek

(RB) Das Bezirksamt bietet jeden 1. Mittwoch im Monat von 15-17 Uhr kostenlose Impfungen und Impfberatungen für Kinder und Erwachsene an.

Kinder können gegen Masern, Mumps, Röteln, Varizellen, Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten und Kinderlähmung geimpft werden. Die Hepatitis B-Impfung wird lediglich bis zum 15. Lebensjahr durchgeführt.
Erwachsene können sich gegen Diphtherie, Wundstarrkrampf (Tetanus), Keuchhusten (Pertussis) und zur Grundimmunisierung auch gegen Kinderlähmung (Poliomyelitis) impfen lassen.

Die Impfungen werden ohne Anmeldung – möglichst mit Impfausweis – im Bezirksamt Wandsbek, Gesundheitsamt, Nebeneingang Robert-Schuman-Brücke 4, durchgeführt.
Alle Fragen rund ums Impfen werden unter der Telefonnummer 040/42881-2452 oder -3494 beantwortet.

Rehabilitationssport gegen Depressionen

(RB) Neues Angebot beim AMTV zur Stressbewältigung
Dass regelmäßige sportliche Betätigung bei den meisten Menschen die Stimmung bessern, dies gilt auch für Menschen mit Stress.
Möglicherweise beugt Sport und Fitness sogar bis zu einem gewissen Grad Depressionen vor, das belegen aktuelle Studien.
Vor diesem Hintergrund bietet der AMTV Hamburg seit Juni 2016  Rehabilitationssport für Menschen mit mittleren oder schweren Depressionen an. Unter Anleitung speziell ausgebildeter Übungsleiter können betroffene Menschen an dem Mix aus Kraftausdauer sowie Gymnastik teilnehmen.
In der Regel erfolgt die Kostenübernahme über die Krankenkassen, Renten- oder Unfallversicherungen.
Anmeldung ist erforderlich und erfolgt über die Geschäftsstelle des AMTV.
Email: , Tel.: 040/ 675 95 084