Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail:
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

22.09.2019 - 21:30

 
 

Anzeige

Kurs für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz

(RB 09-2019) Das Evangelische Amalie Sieveking Krankenhaus bietet einen spezieller Kurs für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz ab 12.09. mit weiteren Unterrichtseinheiten am 19.09. sowie 26.09., jeweils in der Zeit von 9 bis 13 Uhr im Mutterhaus auf dem Gesundheitscampus Volksdorf, Farmsener Landstraße 73-75. Der spezieller Kurs, der sich an pflegende Angehörige von Demenzkranken, ihre Familien sowie an interessierte Personen richtet, hat zum Ziel das Zusammenleben und den Umgang miteinander zu verbessern und zu erleichtern. Inhaltlich geht es um die Vermittlung der Bedürfnisse eines Demenzkranken, Empfehlungen zur Erleichterung von Alltäglichem sowie um die Vermeidung von Konflikten und Hilfestellung für eine zufriedenstellende Kommunikation, trotz zunehmender Sprach- und Verständnisprobleme. Anmeldungen nimmt Frau Petra Römert gerne unter Tel. 040 644 11-8251 entgegen (ggf. Anrufbeantworter). Die Teilnahme ist kostenfrei und nicht auf AOK-Mitglieder begrenzt.  

„Begleitung im Andersland“

(RB 08-2019) Kostenfreie Kursreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz. Bei einem unverbindlichen Informationstermin am 19. September um 18 Uhr in der Residenz am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16, 22359 Hamburg, werden die Inhalte der Kursreihe vorgestellt. Die Kurseinheiten finden anschließend wöchentlich statt vom 26.09.19 bis zum 21.11.19 (sieben Termine), jeweils um 18 Uhr im Studio. Unter der Leitung der erfahrenen Diplom-Gerontologin Reinhild Wörheide und ihres engagierten Dozententeams werden Informationen zum Verlauf der Demenz insbesondere im Hinblick auf diagnostische und therapeutische Maßnahmen, zum Umgang mit den besonderen Verhaltensweisen von Menschen mit Demenz, zur Pflegeversicherung, zu rechtlichen Aspekten und zu Entlastungsmöglichkeiten vermittelt. Eingeladen sind Angehörige von Menschen mit Demenz, z.B. LebenspartnerInnen, Kinder und Enkel, Nachbarn, Freunde und Verwandte, sowie Interessierte, die sich im privaten Umfeld engagieren. Frau Wörheide und ihr Dozententeam möchten in einer überschaubaren, in sich geschlossenen Gruppe und in entspannter Atmosphäre einen Rahmen schaffen, in dem Informationsvermittlung und entlastende Gespräche möglich werden. Für die TeilnehmerInnen ist die Kursreihe kostenfrei.

Hausführungen beim Tag der offenen Tür

(RB 09-2019) Am 21.09. von 15 Uhr bis 18 Uhr können sich Besucher bei Hausführungen in der Residenz am Wiesenkamp,Wiesenkamp 16, 22359 Hamburg über die Wohn- und Serviceangebote informieren. Die Residenz am Wiesenkamp bietet neben dem Service-Wohnen in einem der knapp 200 Ein- bis Drei-Zimmer-Appartements auch stationäre Pflege in 97 Pflege-Einzelzimmern an. Dabei profitieren die Bewohner in allen Bereichen von den jahrelangen Erfahrungen und der Kompetenz – von den pflegerischen Leistungen über die Sport- und Therapieangebote bis hin zu den kulturellen Veranstaltungen. Es besteht auch die Gelegenheit für Beratungsgespräche. Es ist keine Anmeldung nötig.

 

 

 

„Ich bewege mich doch genug?! Mobilität im Alter“

(RB 09-2019) Am Dienstag, 24,09. von 10.00 bis 15.30 Uhr, findet im Bürgersaal Wandsbek, Am Alten Posthaus 4, 22041 Hamburg,die Informationsveranstaltung „Ich bewege mich doch genug?! Mobilität im Alter“ statt. In dieser Informationsveranstaltung wird erklärt und ein Bewusstsein dafür geschaffen, warum körperliches Training im Alter wichtig ist und wie Fitness im Alter aussehen kann. Des Weiteren wird den Teilnehmenden gezeigt, welche Sportmöglichkeiten es für alle möglichen Fitnessstufen gibt. Diese können auch mitgeturnt werden.

Neue Gesprächsgruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz in Volksdorf

(RB 12.2018) Ab dem 02.01.2019 und dann immer den ersten Mittwoch im Monat von 17-19 Uhr findet im Bürgerhaus Volksdorf, Kattjahren 1, eine neue Gesprächsgruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz statt. Wenn ein naher Angehöriger an einer Demenz erkrankt, ist auch das Umfeld von den Veränderungen betroffen. Nachdem die bisherige Angehörigengruppe aufgrund der enormen Nachfrage einen temporären Aufnahmestopp verhängen musste, gibt es nun eine zweite Gesprächsgruppe für pflegende Angehörige in Volksdorf.
In der neuen Gesprächsgruppe haben Angehörige von Menschen mit Demenz die Möglichkeit sich untereinander auszutauschen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Hier Probleme besprochen und Tipps für die Bewältigung des Alltags geteilt werden. Unterstützt und moderiert wird die Gruppe von Gabriele Weber, die bereits viel Erfahrung in der Begleitung von Angehörigengruppen hat.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung unter Tel.: 040 – 88 14 177 0 oder  wird gebeten.

Kostenlose Impfung in Wandsbek

(RB) Das Bezirksamt bietet jeden 1. Mittwoch im Monat von 15-17 Uhr kostenlose Impfungen und Impfberatungen für Kinder und Erwachsene an.

Die nächste Impfsprechstunde findet am

Mittwoch, dem 02. Oktober 2019,

von 15.00 bis 17.00 Uhr statt.

Kinder können gegen Masern, Mumps, Röteln, Varizellen, Diphtherie, Tetanus, Keuchhusten und Kinderlähmung geimpft werden. Die Hepatitis B-Impfung wird lediglich bis zum 15. Lebensjahr durchgeführt.
Erwachsene können sich gegen Diphtherie, Wundstarrkrampf (Tetanus), Keuchhusten (Pertussis) und zur Grundimmunisierung auch gegen Kinderlähmung (Poliomyelitis) impfen lassen.

Die Impfungen werden ohne Anmeldung – möglichst mit Impfausweis – im Bezirksamt Wandsbek, Gesundheitsamt, Nebeneingang Robert-Schuman-Brücke 4, durchgeführt.
Alle Fragen rund ums Impfen werden unter der Telefonnummer 040/42881-2452 oder -3494 beantwortet.

Rehabilitationssport gegen Depressionen

(RB) Neues Angebot beim AMTV zur Stressbewältigung
Dass regelmäßige sportliche Betätigung bei den meisten Menschen die Stimmung bessern, dies gilt auch für Menschen mit Stress.
Möglicherweise beugt Sport und Fitness sogar bis zu einem gewissen Grad Depressionen vor, das belegen aktuelle Studien.
Vor diesem Hintergrund bietet der AMTV Hamburg seit Juni 2016  Rehabilitationssport für Menschen mit mittleren oder schweren Depressionen an. Unter Anleitung speziell ausgebildeter Übungsleiter können betroffene Menschen an dem Mix aus Kraftausdauer sowie Gymnastik teilnehmen.
In der Regel erfolgt die Kostenübernahme über die Krankenkassen, Renten- oder Unfallversicherungen.
Anmeldung ist erforderlich und erfolgt über die Geschäftsstelle des AMTV.
Email: , Tel.: 040/ 675 95 084

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz