Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail:
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

25.06.2018 - 07:59

 
 

Online News

Infoveranstaltung zur S4

(RB) Am Fr., 22. Juni, 16.30-19.30 Uhr, lädt die Deutsche Bahn AG in den Bürgersaal Wandsbek, Am Alten Posthaus 4, zur nächsten Infoveranstaltung über den Bau der S4 nach Rahlstedt und Bad Oldesloe ein. Im Detail geht um den Planfeststellungsabschnitt von der Luetkensallee bis zur Landesgrenze. Statt Vorträge und Diskussionen im Plenum können die Bürger Fragen und Anliegen im persönlichen Gespräch loswerden. Themen-Stände u. a. zu Lärmschutz und Grundstücksangelegenheiten sollen als Orientierung dienen. Weitere Informationen gibt es unter www.s-bahn-4.de. Dort kann man u. a. auch einen Newsletter abonnieren, um nichts Neues mehr zu verpassen.

Bebauungsplan „Rahlstedt 134“

(RB) Am Mo., 25. Juni, 18 Uhr, findet in der Pausenhalle der Grundschule Großlohering, Großlohering 11, eine öffentliche Veranstaltung mit Diskussion zum Entwurf des schon mehrfach diskutierten Bebauungsplans „Rahlstedt 134“ statt. Der Planungsausschuss der Bezirksversammlung Wandsbek will mit der öffentlichen Unterrichtung und Erörterung auch über damit verbundene Änderungen des Flächennutzungsplans und des Landschaftsprogramms informieren. Das Plangebiet „Rahlstedt 134“ südöstlich von Großlohe und östlich von Rahlstedt-Ost wird derzeitig überwiegend landwirtschaftlich genutzt. Begrenzt wird es im Südosten vom Naturschutzgebiet Stapelfelder Moor, im Osten und Süden durch die Landesgrenze. Mit dem vorgesehenen Bebauungsplan soll u. a. die Rahlstedter Feldmark mit der Stellauniederung und dem Stapelfelder Moor durch Festsetzung von Grünflächen, Flächen für die Landwirtschaft und für Maßnahmen zur Entwicklung von Boden, Natur und Landschaft gesichert werden. Anschauungsmaterial kann am Veranstaltungstag ab 17.30 Uhr in der Schule eingesehen werden, für Fragen stehen Fachleute zur Verfügung.

Defekter Bahnhofsaufzug

Defekter Bahnhofsaufzug

(RB) Am 10. Juli soll er wieder funktionieren: Noch ist der Aufzug am Rahlstedter Bahnhof außer Betrieb – ein großes Ärgernis für viele Fahrgäste. Als Ursache des Defekts nannte die Bahn auf Anfrage des Rahlstedter Bürgerschaftsabgeordneten Ole Thorben Buschhüter (SPD) Unwetterschäden. Die gesamte Antriebseinheit hat unter Wasser gestanden und muss wie auch die Bremsen des Aufzugs komplett erneuert werden. Noch nicht endgültig geklärt ist der Zeitpunkt des Defekts: Die Bahn nannte hier den 15. Mai, während laut Buschhüter Fahrgäste berichteten, dass er schon seit dem 9. Mai nicht mehr funktionierte. Den Reparaturzeitraum befand der Politiker jedenfalls für viel zu lang, die Bevorratung mit Ersatzteilen nicht ausreichend. Barrierefreiheit bemesse sich nicht allein daran, wo überall Aufzüge gebaut wurden, sagte er: „Entscheidend für diejenigen, die auf Barrierefreiheit angewiesen sind, ist deren tatsächliche Verfügbarkeit.“ Nun bleibe zu hoffen, dass die Reparatur tatsächlich spätestens bis zum 10. Juli erfolgt. (Foto:Buschhüter)

Oldenfelder SPD-Frühschoppen

Oldenfelder SPD-Frühschoppen

(RB) Am So., 24. Juni, 11 Uhr, lädt die SPD Oldenfelde zum 78. Oldenfelder Frühschoppen in die Pausenhalle der Grundschule Bekassinenau, Bekassinenau 32, ein. Zu Gast ist diesmal Schulsenator Ties Rabe, der über die SPD-Bildungspolitik sprechen und sich den Fragen der Bürger stellen will. Hamburg wolle Aufstieg durch Bildung ermöglichen und Chancengleichheit im Bildungssystem verwirklichen. Dazu gehörten frühkindliche Bildung und ein Ganztagsangebot an allen Grund- und weiterführenden Schulen genauso wie die Möglichkeit, an Gymnasien und Stadtteilschulen Abitur zu machen, erinnert dazu Bürgerschaftsabgeordneter Ole Thorben Buschhüter, der als Vorsitzender der SPD Oldenfelde den Frühschoppen moderieren wird. (Foto: Ties Rabe)

Heestweg wird gekappt

Heestweg wird gekappt

(RB) Der Hamburger Senat hat beschlossen, in Rahlstedt ein Stück des Heestwegs in Doberaner Weg umzubenennen. Es geht um das etwa 240 Meter lange Stück vom Treffpunkt Doberaner Weg / Heestweg nach Südwesten zur Scharbeutzer Straße. Die Namensschilder sollen noch ausgetauscht werden – Anlieger sind von der Umbenennung nicht betroffen, wie der SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Ole Thorben Buschhüter mitteilte. Die Umbenennung erfolgte auf Vorschlag des Regionalausschusses Rahlstedt, um die Orientierung zu erleichtern.
Der Doberaner Weg hat künftig „Vorfahrt“ bis zur Scharbeutzer Straße. (Foto: Buschhüter)

Aufruf zum Malwettbewerb

Aufruf zum Malwettbewerb

Unsere Empfehlungen

Betten Huntenburg

Rahlstedter Bahnhofstraße 16
22143 Hamburg

   (040) 67 59 51 0

  (040) 67 59 51 20

Höcker Optik GmbH

Rahlstedter Bahnhofstraße 19
22143 Hamburg

   (040) 677 94 48

  (040) 677 95 97

Schuhmacherei Josuweit

Boizenburger Weg 2
22143 Hamburg

   (040) 677 33 25

 

Reha-Technik Morgenroth GmbH

Großlohering 68 / 70
22143 Hamburg

   (040) 677 58 40

  (040) 677 20 52

Islandpferdehof Vindholar

Teichwiese 2
22145 Stapelfeld

   (040) 677 64 88

  (040) 677 96 31

CHATTAHOOCHEE

Meiendorfer Straße 34
22145 Hamburg

   (040) 675 855 18

 

Senioren Ausflüge und Kurzreisen Rana Meske

Konrad-Reuter-Straße 20
22393 Hamburg

   (040) 601 46 53

 

Holz Alu Glas

Grubesallee 38
22143 Hamburg

   (040) 675 824-25

 

Café Olé

Schweriner Straße 23
22143 Hamburg

   (040) 675 86 133