Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail:
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

21.11.2018 - 01:22

 
 

Online News

Bürgersprechstunden

(RB) Die Politik möchte mit Ihren Bürgern im Gespräch bleiben. Aktuelle Termine zu den Bürgersprechstunden finden Sie unter der Rubrik Veranstaltungen/ Politik oder wenn Sie hier auf weiter klicken.

Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe!

(RB) Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zu einem Verkehrunfall mit Fahrerflucht am 16.11. gegen 07:45 Uhr in der Kritenbarg in Richtung Poppenbütteler Landstraße.
Zum Sachverhalt:
Am 16.11.2018, gegen 07:45 Uhr befuhr ein 15jähriger, später geschädigter Jugendlicher, mit seinem Fahrrad die Straße Kritenbarg in Richtung Poppenbütteler Landstraße.
An der Lichtsignalanlage (LSA) der Straßeneinmündung querte der Radfahrer bei für ihn geltendem Grünlich die Fahrbahn als plötzlich von rechts ein rotfarbener Renault Twingo heranfuhr. Am Steuer des Fahrzeuges saß eine ca. 80jährige weibliche Person mit schulterlangem grauem Haar.
Das Fahrzeug überfuhr die Haltelinie der für diese Fahrtrichtung rotlichtzeigenden LSA und wurde per Vollbremsung zum Halten gebracht.
Ein Zusammenstoß mit dem Radfahrer konnte aber nicht mehr verhindert werden. Der Radfahrer stieß gegen die Fahrzeugseite des, unmittelbar vor ihm zum Halten gekommenen, Fahrzeuges und kam dabei zu Fall. Er verletzte sich leicht am Knie.
Am Kfz, welches bereits Altschäden an der Fahrzeugseite aufwies, entstand eine Delle im hinteren Bereich.
Nach dem Unfall entfernte sich die Fahrerin mit hoher Geschwindigkeit und  durchdrehenden Reifen (Quietschgeräusch) vom Unfallort, ohne sich um den Radfahrer zu kümmern. Wie der Geschädigte bemerkte, befanden sich an dem KFZ keine Kennzeichen.
Der Radfahrer  konnte seinen Weg fortsetzen.

Das Aktenzeichen zu dem Unfall lautet: 035/4V/0751702/2018
Hinweise zu dem Unfallhergang nimmt  jede Polizeidienststelle gerne entgegen.
Erfassende Dienststelle:     
Polizeikommissariat 35 , Tel.: 040 42865 53510/ 53511
Bearbeitende Dienststelle:    
Verkehrsunfallermittlungsdienst VD 32, Tel.: 040- 42865 53931

Achtung Trickdiebe

(RB) Die Polizei informiert aus gegebenem Anlass zum Thema Taschendiebstahl und gibt Tipps zur Prävention. Taschendiebe nutzen Menschenansammlungen, etwa Konzerte, Flohmärkte, Sportveranstaltungen, aber auch in Bus und Bahn, auf Rolltreppen und im Supermarkt. Ganz aktuell werden wieder vermehrt Taschendiebe und Trickbetrüger rund ums Rahlstedtcenter gesichtet. Gerade ältere oder behinderte Menschen sind bevorzugte Opfer. Die Täter arbeiten häufig als Team, wobei der Erste das Opfer durch Anrempeln, Beschmutzung der Kleidung oder eine Frage ablenkt, der Zweite stiehlt und der Dritte mit der Beute verschwindet. Daher rät die Polizei: Führen Sie an Bargeld und Karten nur das Notwendigste mit sich und tragen es am Körper verteilt, möglichst in Gürteltaschen oder Brustbeuteln. PIN-Nummern sollten nie notiert werden – auch nicht in verschlüsselter Form! Taschen immer mit der Verschlussseite zum Körper tragen und stets geschlossen und unter Aufsicht halten. Lassen Sie keine Wertsachen in Jacke oder Tasche, die über einen Stuhl gehängt oder an der Garderobe abgegeben wird, und legen Sie diese auch nicht offen auf den Restauranttisch oder in den Einkaufswagen!
Zur Vorbeugung empfiehlt es sich, Kopien oder Nummern von Personalausweis, Führerschein und Geldkarten sicher zuhause aufzubewahren. Dazu zählt auch die „IMEI-Nummer“ des Handys (wird nach der Eingabe der Tastenkombination *#06# angezeigt). Das erleichtert die Sperrung und Neubeantragung. Falls es doch zu einem Diebstahl gekommen ist, sofort die Geldkarten unter der zentralen Telefonnummer 116 116 sperren lassen sowie unter Telefon 110 die Polizei informieren. Weitere Tipps erhalten Sie in auch bei jeder Polizeidienststelle und unter www.polizei-beratung.de.

Blinkiaktion bis zum 30.11. verlängert

(RB) Schulen können weiterhin kostenlose Blinkis bestellen Fielmann hat die Bestellfrist für die kostenlosen Sicherheitsreflektoren aufgrund der großen Resonanz der Blinki-Aktion, welche bereits zum 11. Mal statt findet verlängert. Bis zum 30.11.2018 können interessierte Schulen die farbigen Blinkis in Eulenform auf der Website  unter www.fielmann.de/blinki bestellen.
„Der verspätete Herbstbeginn und die große Nachfrage an Blinkis, haben uns dazubewegt, die Aktion zu verlängern. Gerade jetzt, wenn es dunkler wird, ist es wichtig, dass die Kleinsten im Straßenverkehr gut gesehen werden“, erläutert Martina Hoffmann, Projektleiterin der Fielmann-Verkehrssicherheitsaktion. Sie empfiehlt Eltern, bei der Kleiderwahl auf helle, leuchtende Farben zu achten.
„Unsere Blinkis lassen sich an Jacken, Taschen und Rucksäcken kinderleicht befestigen. Spielerisch sensibilisieren sie die kleinen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer für das Thema `Gutes Sehen im Straßenverkehr´“, ergänzt die Verkehrssicherheitsexpertin. Die Aktion sei ein guter Anlass für Erziehungsberechtigte, mit ihren Kindern die alltäglichen Wege zu Fuß zurückzulegen und das richtige Verhalten gemeinsam sorgsam zu üben.
In diesem Jahr wurden bislang mehr als 200.000 Kinder mit den Blinkis ausgestattet.

Unsere Empfehlungen

Betten Huntenburg

Rahlstedter Bahnhofstraße 16
22143 Hamburg

   (040) 67 59 51 0

  (040) 67 59 51 20

Höcker Optik GmbH

Rahlstedter Bahnhofstraße 19
22143 Hamburg

   (040) 677 94 48

  (040) 677 95 97

Schuhmacherei Josuweit

Boizenburger Weg 2
22143 Hamburg

   (040) 677 33 25

 

Reha-Technik Morgenroth GmbH

Großlohering 68 / 70
22143 Hamburg

   (040) 677 58 40

  (040) 677 20 52

Islandpferdehof Vindholar

Teichwiese 2
22145 Stapelfeld

   (040) 677 64 88

  (040) 677 96 31

CHATTAHOOCHEE

Meiendorfer Straße 34
22145 Hamburg

   (040) 675 855 18

 

Senioren Ausflüge und Kurzreisen Rana Meske

Konrad-Reuter-Straße 20
22393 Hamburg

   (040) 601 46 53

 

Holz Alu Glas

Grubesallee 38
22143 Hamburg

   (040) 675 824-25

 

Café Olé

Schweriner Straße 23
22143 Hamburg

   (040) 675 86 133