Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail:
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

24.10.2020 - 17:35

 
 

Bummel mit einzigartigem Marktflair

(RB 09.20) Der Rahlstedter Wochenmarkt versorgt einen Großteil der Bürgerinnen und Bürger in der Region mit frischen Lebensmitteln. Vom Geflügelhof bis zum gärtnerischen Betrieb – an einer Vielzahl von Ständen werden die unterschiedlichsten Produkte angeboten. Ein Marktbummel garantiert ein einzigartiges Marktflair mit bunten und interessanten Ständen. Man trifft Freunde und Bekannte und lässt sich von Frische und Sortenvielfalt inspirieren. Viele Händler sind zugleich Erzeuger aus der Region. Das garantiert kurze Zeitspannen zwischen Ernte und Verkauf. Frischer geht´s nicht! Traditionelle Familienbetriebe beraten und bedienen die Besucher fachkundig und mit Leidenschaft – Rezeptideen gratis. Viele Waren und Sorten können sogar vor Ort probiert werden.

Bunter Herbstmarkt

(RB 09.20) Die Händler vom Wochenmarkt möchten sich bei ihren treuen Kunden bedanken, dass sie sich so vorbildlich an die Maskenpflicht auf dem Wochenmarkt halten. So gewährleisten sie, dass der Markt problemlos stattfinden kann. In diesem Jahr fällt das Erntedankfest leider aus. Während der Marktzeit von 8-13 Uhr jeden Mittwoch und Sonnabend sind sie für Sie da. Ein gemütlicher Marktbummel garantiert ein einzigartiges Einkaufserlebnis mit bunten, prall gefüllten Erntekörben und interessanten Ständen.

 Anzeige

 Anzeige

Anzeige

Anzeige

 „MaMa´s Gemüse“, der Stand von Marc-Simon Pahl und Mathias Peters gegenüber von Budni bietet eine reiche und bunte Vielfalt an saisonalem Gemüse wie Kürbis, Rosenkohl , Steckrüben, eigenen Brechbohnen, vielen Sorten Tomaten, Salaten Wurzeln, Weißkohl , Wirsingkohl, und bald Pastinaken und Teltower Rübchen.

Der Obsthof Blohm ist seit mehreren Generationen im Alten Land ansässig. Aus eigenem kontrollierten Anbau werden nicht nur Äpfel, Birnen und Zwetschgen, Marmelade und Säfte (jetzt frisch gepresster Apfelsaft) angeboten, sondern auch besondere und seltene Apfelsorten, wie der Velland, Holsteiner Cox und Cox Orange.

Anzeige

Anzeige

Winterheide und Schnittblumen aus eigener Gärtnerei, wie Sonnenblumen, Astern, Zinnien und Gladiolen, sowie alles für die bunte Herbstbepflanzung bekommt man bei der Gärtnerei von Hacht (vor dem Ärztehaus).

Bei „Manigel´s Spezialitäten“ mit handwerklich hergestellten Berg- und Weichkäsesorten, Wurst-, Schinken- und Speckspezialitäten u. a. aus dem Tiroler Land, Italien, Frankreich, Spanien fällt die Auswahl schwer.

Anzeige

Anzeige

Holsteiner Katenschinken gibt es am gleichnamigen Stand bei Antje und Kai Hubert (schräg gegenüber von REWE). Frische Grützwurst und Kohlwurst und sobald es kälter wird auch Schweinebacke sind Angebote der Saison.

Am großen Stand von Fisch Schloh erhalten Sie neben Frischfisch in großer Auswahl jetzt frische Muscheln, frischen und geräucherten Lachs (z.B. für die Kürbiscremesuppe mit Lachs).

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Bei der Schlachterei Jan Günther Feddern (vor der Liliencron Apotheke) erhalten die Kunden nur Qualitätsfleisch aus eigener Schlachtung von Freilandrindern und Schweinefleisch aus Stormarn garantiert ohne Antibiotika. Seine Wurstwaren stellt er selbst her und räuchert sie auch, wie vor 100 Jahren. Jetzt gibt es bei ihm geräucherten Kassler zum Grünkohl.

Am Fischstand bei Fritz Meyer gibt es alle Sorten Fisch von Aal bis Zander, jetzt auch Muscheln, Dorschrogen, Hamburger Krabbenpott und hausgemachten Aal in Gelee. Alle Salate und Räucherfisch aus eigener Herstellung.

Anzeige

 

 

Der Gemüsebaubetrieb der Familie Warnecke (gegenüber der Haspa) bietet die ganze Palette diverser Obstsorten aus dem Alten Land, Kürbisse, Bohnen, diverse Kohlsorten und Kartoffeln, alles aus eigener Ernte. Aktuell gibt es Flower Sprouts, eine Kreuzung aus Rosenkohl und Grünkohl ein Trendgemüse mit dem milden, nussig-süßlichen Geschmack. Leicht in Butter anbraten, auch auf Pizza eine Delikatesse.

Rezept-Tipp: Kürbissuppe mit Lachs

Zutaten (für etwa 4 Portionen):

1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, Ingwer nach Geschmack, 400g Lachsfilet, 600g Hokkaido-Kürbis, 200g Karotten, 2 EL Kokosöl oder Olivenöl, 600g Gemüsebrühe (Tipp: 250ml durch Orangensaft ersetzen), 150g Kokosmilch, Kürbiskerne, ½ TL Curry, Pfeffer und Salz

Zubereitung: Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Karotten und Kürbis in Würfeln schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und alles etwa 5 Minuten andünsten. Mit Wasser (O-Saft) und Gemüse-Brühe ablöschen und 10 bis 15 Minuten kochen. Dann Kokosmilch und Gewürze hinzugeben und die Suppe pürieren. Kürbiskerne in der Pfanne ohne Fett kurz anrösten und mit etwas Kokosöl anrichten. Wer mag, kann noch etwas Chili über die Suppe streuen. Tipp vom Fischhändler: Toppen Sie ihre heiße Suppe direkt auf dem Teller mit rohen in Würfeln geschnittenen Lachs. Der Lachs gart so leicht an und bleibt in der Mitte noch schön glasig. Guten Appetit wünscht Fisch Schloh!

 

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz