Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail: info@rundblick-rahlstedt.de
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

05.12.2016 - 09:25

 
 

Online News

Nikolaus Stiefel-Aktion

Noch bis zum 2. Dezember 2016 können Kinder ihren fleißig geputzten Stiefel in der Filiale von Hartfelder Spielwaren in Bramfeld abgeben. Hartfelder Marken- und Qualitätsspielzeug veranstaltet zusammen mit der Haspa eine große Nikolaus Stiefel-Aktion. Am 6. Dezember von 12.00 bis 18.00 Uhr können die Kinder dann die mit tollen Überraschungen gefüllten Stiefel vor Hartfelder Basteln und Schreiben im Erdgeschoß der Marktplatz Galerie abholen.

Olaf Scholz im Gespräch in Meiendorf

(dh) Gut 250 Besucher hatten sich am 29. November in der Aula des Gymnasiums Meiendorf eingefunden, um Hamburgs Ersten Bürgermeister Olaf Scholz „im Gespräch“ zu erleben. Flankiert von Rahlstedts Bürgerschaftsabgeordneten Ole Buschhüter, Astrid Hennies und Ekkehard Wysocki war es für den sichtlich entspannt und aufgeräumt auftretenden Spitzenpolitiker ein echtes Heimspiel. So ließ er es sich auch nicht nehmen, selbstbewusst auf die Erfolge des amtierenden Senats bezüglich der Herausforderungen, die an einen modernen Stadtstaat gestellt werden, zu verweisen.

Weiter...

Gelder für Wandsebrücke bewilligt

(dh) Auf der Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek am 24. November wurde einstimmig beschlossen, die für den Bau der Wandsebrücke am Rahlstedter Kundenzentrum notwendigen Gelder über 34.100 Euro zu bewilligen. Der auf Antrag des Rahlstedter Bürgervereins eingebrachte Beschlussvorschlag wurde dabei vom Ausschuss für Finanzen und Kultur (FinK) eingebracht. Die auf der Sitzung anwesenden Rahlstedter Karl-Heinz Böttger und Jürgen-Robert Wulff vom Bürgerverein Rahlstedt begrüßten das Abstimmungsergebnis. „Nun werden wir die Brücke gemeinsam bauen“, so der Rahlstedter Unternehmer Böttger. Glückwünsche erhielten beide auch von Wandsbeks Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff. Der Verein hatte mit zahllosen Gesprächen, Anträgen, Eingaben beim Regionalausschuss und Schriftstücken den Bau der Brücke im Interesse vor allem der älteren Bewohner Rahlstedts über all die Jahre seit Abriss der alten Brücke vorangetrieben. Im Anschluss an die Bewilligung der Gelder wird mit dem Architekten und den Handwerkern der weitere Zeitplan besprochen.

Verbot für viele E-Mobile im Bus

(RB) Ab dem 1. Januar 2017 gilt eine neue Regelung zur Mitnahme von „E-Scootern“ (Elektromobilen) in allen HVV-Bussen. Dabei gilt: Der E-Scooter muss vierrädrig sein, darf mit aufsitzender Person nicht mehr als 300 kg wiegen und nicht über 1,20 m lang sein und rückwärts an die Prallfläche der Busse gestellt werden, so dass nur noch ein Mobil pro Bus mitgenommen wird. Zudem sind ab dem 1.1.2017 ein spezieller Pass und eine Plakette am E-Mobil, die jeweils für drei Jahre gültig sind, Pflicht. Diese werden bei einer „Schulung zur sicheren Mitfahrt in Bussen“ vergeben, die der HVV kostenlos anbietet.

Das Problem: Scooter mit einer Gesamtlänge von 120 cm sind die Ausnahme, und die meisten Scooter, die zurzeit unterwegs sind, sind länger. Zudem wurden weder die Sanitätshäuser noch die Betroffenen flächendeckend informiert, obwohl der Termin zur Umsetzung feststeht. Schließlich brauchen Schulung und Prüfung Zeit. Das könnte für viele Senioren ab Jahreswechsel quasi ein Verbot für die Mitnahme ihres E-Mobils im Bus bedeuten. Die Mitnahme der Scooter in U- und S-Bahn sowie Fähren des HVV ist jedoch weiterhin unverändert und kostenfrei möglich.

Mehr Infos unter www.hvv.de/service/mobilitaet-fuer-alle/schulungen. Unter Tel. 725 94-186 (Di. 9-12 Uhr, Do. 14-17 Uhr) können Termine und Orte der Schulungen erfragt werden.

Erster Stadtteildialog in Rahlstedt

(dh) Gut 70 Anwohner – darunter auch ein großer Anteil Migranten - hatten sich am 11. November in den Räumlichkeiten der Begegnungsstätte Karin Kaiser in der Rahlstedter Straße eingefunden, um am 1. Rahlstedter Stadteildialog teilzunehmen. Unter der Überschrift „Vielfältiges Zusammenleben – Wie geht das?“ hatte hierzu der Begleitausschuss der „Lokalen Partnerschaften für Demokratie in Wandsbek“ in Zusammenarbeit mit der Lawaetz-Stiftung eingeladen. In diesem Forum sollte alten und neuen Nachbarn, mit und ohne Migrationshintergrund oder Einwanderungserfahrungen sowie allen, die in Rahlstedt arbeiten, die Möglichkeit gegeben werden, sich auszutauschen und die Lebenssituation in Rahlstedt unter den Stichworten Respekt, Toleranz und Skepsis zu betrachten.
weiter...

Warnung vor falschen Polizeibeamten

Die Polizei Hamburg warnt aus aktuellem Anlass vor Personen, die sich telefonisch melden und als Polizeibeamte ausgeben. Die Anrufer fordern die Opfer auf, Geld vom Konto abzuheben und auf ein von der Person noch zu benennendes Konto zu überweisen bzw. an eine kriminaltechnische Abteilung zu verschicken. Genannte Begründung: das Geld solle auf Fingerabdrücke und Falschgeld geprüft werden.

weiter....

 

 

Unsere Empfehlungen

Betten Huntenburg

Rahlstedter Bahnhofstraße 16
22143 Hamburg

   (040) 67 59 51 0

  (040) 67 59 51 20

Böcker Optik GmbH

Rahlstedter Bahnhofstraße 19
22143 Hamburg

   (040) 677 94 48

  (040) 677 95 97

Schuhmacherei Josuweit

Boizenburger Weg 2
22143 Hamburg

   (040) 677 33 25

 

Reha-Technik Morgenroth GmbH

Großlohering 68 / 70
22143 Hamburg

   (040) 677 58 40

  (040) 677 20 52

Islandpferdehof Vindholar

Teichwiese 2
22145 Stapelfeld

   (040) 677 64 88

  (040) 677 96 31

CHATTAHOOCHEE

Meiendorfer Straße 34
22145 Hamburg

   (040) 675 855 18

 

Senioren Ausflüge und Kurzreisen Rana Meske

Konrad-Reuter-Straße 20
22393 Hamburg

   (040) 601 46 53

 

Holz Alu Glas

Grubesallee 38
22143 Hamburg

   (040) 675 824-25

 

Café Olé

Schweriner Straße 23
22143 Hamburg

   (040) 675 86 133