Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail:
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

20.03.2019 - 17:31

 
 

Um- und Ausbau der Straßen Kupferdamm und Sonnenweg

(RB) Die Baumaßnahmen, unter anderem die Herstellung eines Kreisverkehrs, begannen am 5. Juli 2018 und dauern bis Sommer 2019
Die Straßen Kupferdamm und Sonnenweg im Stadtteil Farmsen-Berne werden neu-, um- und ausgebaut. Dabei werden, jeweils im Bereich des Kupferdamms von der Brücke Kupferteich bis Barenkrug und im Sonnenweg von der Sonnenwegbrücke über die Wandse bis zur Kreuzung Kupferdamm folgende Maßnahmen ausgeführt:

  • Herstellung eines Kreisverkehrs im Kreuzungsbereich Kupferdamm / Sonnenweg,
  • Neubau der gesamten Fahrbahn,
  • Umgestaltung der Nebenflächen,
  • Neubau von Straßenentwässerungsleitungen.

Insgesamt sind für diese Baumaßnahme etwa 56 Wochen Bauzeit vorgesehen. Da die Baustelle umfangreich ist und die Möglichkeit von Notfalleinsätzen gewährleistet sein muss, ist es erforderlich, die Straßenbauarbeiten in mehreren Bauphasen durchzuführen.
Während der Bauzeit ist der Baubereich zwischen Sonnenwegbrücke, Kupferdammbrücke und Kupferdamm/ Barenkrug für den Verkehr voll gesperrt.
Der übliche Bus- und Durchgangsverkehr wird über den Rahlstedter Weg und die Stein-Hardenberg-Straße umgeleitet.
Aufgrund der Komplexität der Baumaßnahme ist mit wechselnden Fahrbahn- und Gehwegeinengungen und mit Behinderungen im Straßen- und Fußgängerverkehr zu rechnen. Die im Baufeld befindlichen Grundstückszufahrten werden so wenig wie möglich eingeschränkt. Die Zufahrt für die Grundstücke am Sonnenweg erfolgt zunächst ausschließlich über den nördlichen Kupferdamm. Es ist nicht möglich aus Richtung Sonnenweg „Süd“ (Bahnhof Tonndorf) die Grundstücke mit Fahrzeugen zu erreichen.
Die Zufahrt für die Tiefgarage am Kupferdamm erfolgt zunächst ausschließlich über den "westlichen Kupferdamm" über die Straßen Ebeersreye/ Berner Heerweg. Dieser Teil des Kupferdamms endet bei der Tiefgaragenzufahrt als Sackgasse.