Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail:
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

22.09.2018 - 21:48

 
 

Bauarbeiten Meiendorfer Straße gehen ab 6. Februar weiter

(RB) Nach dem Abschluss der vorbereitenden Leitungsarbeiten beginnen am 6. Februar die Umbauarbeiten auf der Meiendorfer Straße zwischen Wildgansstraße und der Kreuzung Oldenfelder Stieg/ Berner Straße, die im November dieses Jahres abgeschlossen sein sollen. Während der Bauarbeiten wird dieser Abschnitt stadteinwärts zur Einbahnstraße. Stadtauswärts wird der Verkehr über die Berner Straße, den Bargkoppelweg und die Saseler Straße umgeleitet. Hierfür muss auch die Berner Straße bis zum Bargkoppelweg als Einbahnstraße eingerichtet werden.  Fußgänger und Radfahrer werden die Baustelle sicher umgehen können.

Zusätzlich werden an vier Wochenenden zwischen Juni und September abschnittsweise Asphaltierungsarbeiten stattfinden. Dafür muss die Meiendorfer Straße voll gesperrt werden.

Am Ende der Bauarbeiten im Herbst 2018 wird es eine komplett neue Fahrbahn geben, außerdem größtenteils mit Platten befestigte Gehwege und benutzungspflichtige Radwege.

An neun erhaltenswerten Bäumen ist es nicht möglich, Geh- und Radwege getrennt voneinander regelkonform herzustellen, ohne ganz erheblich in die privaten Vorgärten einzugreifen. An diesen kurzen Engstellen müssen sich Fußgänger und Radfahrer die dort auch nur in Grand befestigten Wege teilen. Dies wurde in der Bürgerversammlung als tragbarer Kompromiss zwischen den verschiedenen Interessen angesehen. Elf Bäume müssen allerdings gefällt werden, weiterhin sind 13, zum Teil kleine Bäume auf den zu erwerbenden Grundstücksflächen zu fällen. Geplant ist, straßenbegleitend 13 neue Bäume in den Nebenflächen als Ersatz zu pflanzen. Insgesamt werden 33 öffentliche Pkw-Stellplätze ausgewiesen.

Auch die öffentliche Beleuchtung wird erheblich verbessert: 16 Leuchten werden zurückgebaut, 26 neue Leuchten aufgebaut, der Abstand zwischen den einzelnen Leuchten also deutlich verringert. Außerdem werden die Leuchten neu positioniert, so dass ihr Licht nicht durch die großen Bäume, die stehen bleiben, abgeschirmt wird.

Die Bushaltestellen Schneehuhnkamp sollen in beiden Richtungen etwas stadteinwärts verlegt werden, um den derzeit sehr ungleichen Abstand zu den nächstgelegenen Haltestellen (Bargteheider Straße und Saseler Straße) zu optimieren. Die Bushaltestelle stadteinwärts (zukünftig in Höhe Hausnummer 49) wird als Busbucht angelegt, die Haltestelle stadtauswärts (zukünftig in Höhe Hausnummern 36/38) aufgrund der Platzverhältnisse am Fahrbahnrand. Die Fußgängerampel, aktuell in Höhe Schneehuhnkamp n, wird mit den Bushaltestellen zwischen die Straßen Gerstenwiese und Gerstenkoppel versetzt. Für Radfahrer werden an der stadteinwärts gelegenen Haltestelle acht Fahrradanlehnbügel aufgestellt.

Die Straßenentwässerung wird durch einen neu zu erstellenden Straßenentwässerungskanal in der Straße ersetzt. Das anfallende Regenwasser soll wie bisher über die Krögerstraße in den Teich des Meiendorfer Grabens und anschließend in die Wandse abgeleitet werden. Zur Reinigung des anfallenden Regenwassers ist eine unterirdische Regenwasserbehandlungsanlage geplant.