Adresse

Postfach 73 07 68
22127 Hamburg
Rahlstedter Bahnhofstr. 19
22143 Hamburg

Kontakt

Tel: 040-677 33 91
Fax: 040-677 20 61
Mail:
Web: www.rundblick-rahlstedt.de

14.08.2020 - 13:28

 
 

Online-Beteiligung zu Hauptverkehrsstraßen

(RB 06-2020) Am 25. Juni startet  eine Online-Beteiligung zur Untersuchung der Hauptverkehsstraßen. Die großen Hauptverkehrsachsen – Magistralen genannt – kommen in einer sich wandelnden und dichter werdenden Stadt zunehmend in den Blick der Stadtplanenden. Alle Aspekte der Stadtplanung geraten dabei in einer gutachterlichen Untersuchung in den Fokus: Wo und wie kann die Lebensqualität rund um diese Straßen verbessert werden? Kann man den Verkehr anders organisieren? Gibt es gar Nachverdichtungspotentiale? Wo kann es grüner werden?  Die Magistralen wurden seit den 1960er Jahren zugunsten des zunehmenden Verkehrs massiv ausgebaut. Mehr Lärm und Schadstoffbelastungen waren und sind die Folge. Es gilt nun, genau hinzuschauen und langfristige Perspektiven zu entwickeln.

Doch nicht nur die beauftragten Planerinnen und Planer sollen Beiträge liefern, sondern auch die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, Ideen, Anregungen, Kritikpunkte oder Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten. 

Bis einschließlich 12. August 2020 können Beiträge, Kommentare und Ideen unter www.beteiligung.hamburg/magistralen-wandsbek hinterlassen werden. Danach bleibt die Seite weiterhin bis zum Abschluss des Gutachtens fortwährend erreichbar.     

Hintergrund

Vor genau 100 Jahren hat der damalige Oberbaudirektor und Stadtplaner Fritz Schumacher sich darüber Gedanken gemacht, wie sich die Stadt Hamburg zum Umland hin entwickeln könnte. Große Ausfallstraßen – die „Magistralen“ – sollten den Verkehr stadteinwärts sowie stadtauswärts aufnehmen. Für Jahrzehnte haben in einer autogerechten Stadt diese Magistralen ihre Pflicht als Hauptverkehrsachsen erfüllt.

Beim Internationalen Bauforum im August 2019 wurden alle Hamburger Magistralen von internationalen Planerinnen und Planern untersucht und Ideen für die Weiterentwicklung gesammelt. Auf Basis dieser Überlegungen werden die Wandsbeker Magistralen einer Detailuntersuchung unterzogen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz